Startseite » Kultur » Muscheltage – Auftakt der Miesmuschelsaison…(to)

Muscheltage – Auftakt der Miesmuschelsaison…(to)

Traditionsgemäß läutete auch in diesem Jahr die Auftaktveranstaltung der Muscheltage am vergangenen Wochenende in Norddorf die Zeit der Miesmuschelgerichte auf Amrum ein.

Große Auswahl an Gerichten...

Große Auswahl an Gerichten...

Das Fest bot Gästen und Insulanern die Möglichkeit, die wohlschmeckenden Schalentiere als kulinarische Delikatesse der Region kennenzulernen. Kenner freuten sich, nach der „Sommerpause“ die Meeresfrüchte wieder genießen zu können. Die Veranstaltung dient bekanntermaßen als Anregung und Werbung für die kommenden Monate, in denen viele Restaurants auf Amrum die Meeresfrüchte gerne auf ihre Speisekarte nehmen. Ihren Gästen werden in dieser Zeit die verschiedensten Kreationen genussvoll näher gebracht.

Am Auftakttag waren die zubereiteten Miesmuscheln so gefragt, dass gegen Abend der Küchenchef des ausrichtenden Hotels die Muscheln in Gemüsesud aussagen musste. Für Besucher des Fests, die nicht die Muscheln probieren wollten, konnten sich an weiteren Leckereien erfreuen und auch eine klassische Bratwurst wurde vorgehalten.

Dr. Thomas Chroobock erklärte gerne den Lebensraum Wattenmeer

Dr. Thomas Chroobock erklärte gerne den Lebensraum Wattenmeer

Mit einem großen Unterhaltungsangebot für Groß und Klein bot sich den Besuchern auf der Hüttmannwiese ein abwechslungsreiches Angebot aus Information, Marktständen, Spiel, Spaß und Unterhaltung. Von der Nachbarinsel Föhr waren zudem die Treckeroldtimer nach Amrum gekommen, um mit ihren liebevoll gepflegten und gut erhaltenen Arbeitsgeräten für einen Hingucker zu sorgen.

Die Infostände der Naturschutzvereine auf Amrum boten viel Wissenswertes über den Lebensraum des Weltnaturerbes Wattenmeer mit seinen vielen Besonderheiten und Einmaligkeiten. Besonders die ausgestopfte Kegelrobbe am Infostand des „Öömrang Ferians“ griff so manche gedankenverlorene Streicheleinheit der kleinen Besucher ab. So konnten sie sich bei dieser Gelegenheit den Meeressäuger doch einmal von Nahem ansehen.

Als bereits bewährte und recht originelle Idee wurde die Muscheltombola, bei der es viele Preise zu gewinnen gab, aufgenommen. Mit einem Gummihammer rückten die Festbesucher den mit Losen gefüllten Muscheln zu Leibe, um so ihr Glück zu erfahren – oder auch nicht. Mit ihrem Auftritt präsentierten sich die Schülerinnen der Amrumer Jazzdancegruppe ein weiteres Mal der Öffentlichkeit und warben bei den Zuschauern um eine Spende. Diese soll dazu beitragen, die Kosten für den im Winter geplanten Besuch der Sportschule in Malente zu finanzieren. Probleme beim Bau einer neuen Turnhalle zwingen die Schüler bereits seit geraumer Zeit zu einem Notsportunterricht im Freien.

Jazzdancegruppe Amrum

Jazzdancegruppe Amrum

Leider sorgte der einsetzende Regen am Abend schnell für ausgedünnte Reihen. Der Auftritt der Amrumer Kultband „Crazy Horst“ sorgte derweil für gute Stimmung. Dem Wetter geschuldet, zogen die vier Musiker ihrem Publikum hinterher und spielten kurzerhand in dem großen Zelt unplugged weiter.

Thomas Oelers

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Lünecom

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015