Startseite » Kultur » Zuschauer erlebten einen stimmungsvollen Saisonabschluss beim „Unterhaltungsabend Spezial“ im Norddorfer Gemeindehaus…

Zuschauer erlebten einen stimmungsvollen Saisonabschluss beim „Unterhaltungsabend Spezial“ im Norddorfer Gemeindehaus…

Auch in diesem Jahr fand im Norddorfer Gemeindehaus zum „offiziellen“ Abschluss der Unterhaltungsabendsaison 2013 ein großer „Unterhaltungsabend Spezial“ statt.

Die Amrumer Akkordeongruppe feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen

Die Amrumer Akkordeongruppe feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen

Anders als bei den „normalen“ Unterhaltungsabenden, die von Frühjahr bis Herbst stattfinden und bei der die Amrumer Heimatgruppen in immer wechselnden Besetzungen auftreten, haben die Zuschauer bei dieser Veranstaltung die Gelegenheit, alle sechs Amrumer Heimatgruppen an einem Abend zu erleben. Und es ist die einzige Veranstaltung im Jahr bei der mit der Amrumer Blaskapelle, den Gesangvereinen Norddorf und Nebel „Rüm Hart“, der Amrumer Akkordeongruppe sowie dem Amrumer Shantychor und der Amrumer Trachtengruppe alle sechs insularen Heimatgruppen gemeinsam auftreten.

Die Unterhaltungsabende haben auf Amrum eine sehr lange Tradition und der Besuch dieser Heimatgruppenkonzerte gehört für viele Gäste zum festen Urlaubsritual einfach dazu.

Gesangvereine Norddorf und Rüm Hart

Gesangvereine Norddorf und Rüm Hart

Wie in den Vorjahren war diese Veranstaltung wieder sehr gut besucht und jeder verfügbare Stuhl besetzt. Für alle die erst kurz vor dem Veranstaltungsbeginn kamen, gab es daher leider nur noch Stehplätze, was der guten Stimmung jedoch nicht schadete. Das Norddorfer Gemeindehaus platzte wieder aus allen Nähten. Das Kommen hatte sie jedenfalls wieder gelohnt und die Zuschauer erlebten einen unterhaltsamen Abend und ein buntes Programm mit einer gelungenen Mischung aus traditionellen Volkstänzen, Musik und Gesang. Die Tanzmusik für die Trachtengruppe kam dabei nicht wie so oft vom iPod oder CD sondern, wie so häufig wenn Shantychor und Trachtengruppe zusammen auftreten, wieder Live vom Shantychor.

Die Amrumer Akkordeongruppe, die wie in der Saison wieder von Mitgliedern des befreundeten Akkordeon Orchesters Ostseekrabben aus Neustadt in Holstein unterstützt wurden, feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund fand am vergangenen Wochenende an gleicher Stelle auch ein großes Jubiläumskonzert mit Akkordeongruppe, den Ostseekrabben und der Blaskapelle statt.

Die Amrumer Blaskapelle

Die Amrumer Blaskapelle

Jörn Tadsen, Leiter der Amrumer Blaskapelle, berichtete, dass bei den sonst kostenfreien Unterhaltungsabenden in diesem Jahr bisher Spendengelder in Höhe von mehr als 2000,- Euro für das Schulprojekt „Bringt uns in Bewegung!“ gesammelt werden konnten. Mit dem Geld soll wie berichtet für die leitgeplagten Amrumer Schüler, die seit mehr als zwei Jahren auf die Fertigstellung ihrer neuen Sporthalle warten und derzeit nur einen sehr eingeschränkten Sportunterricht bekommen, eine Projektwoche in der Sportschule Malente organisiert werden.

Nach dem offiziellen Programm, bei der alle Gruppen in zwei Runden ihre Lieder und Tänze vorgetragen hatten, ging der Abend mit dem Friesenlied „Wo die Nordseewellen…“ zu Ende.

Das große Finale...

Das große Finale...

Bei dieser traditionellen Zugabe sangen alle Akteure und Zuschauer zusammen und sorgten damit für einen stimmungsvollen Konzertabschluss. Anschließend bedankte sich das Publikum bei den Akteuren mit donnerndem Applaus. Nach der Veranstaltung ging es für die Mitglieder der insularen Heimatgruppen ins nahegelegene Restaurant „Seeblick“, wo sie mit Suppe und Bier den Ausklang einer erfolgreichen Saison feierten. All denjenigen die den „Unterhaltungsabend Spezial“ verpasst haben oder einfach nicht genug von den Heimatgruppen bekommen können sei gesagt, dass auch im Oktober als weitere „Zugabe“ noch einige Heimatabende stattfinden. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender „Amrum-aktuell“.

 

Verantwortlich für diesen Artikel: Andreas Buzalla

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com