Startseite » Über Land ... » PRESSE-INFORMATION – 22. Januar 2016, Üüs aran eG

PRESSE-INFORMATION – 22. Januar 2016, Üüs aran eG

Herzlich Willkommen in unserer eigenen Wohngenossenschaft Üüs aran eG, in der Mittelstraße 34 in Wittdün

– Attraktives Dauerwohnen – Exklusiv für uns Amrumer
– für Jung und Alt – Gemeinschaftlich – für jedes Einkommen –

obere Reihe:vJasmin Schippmann, Heiko Müller, Ulf Jürgensen, Alexander Hilgendorff (BCS), Jan Dettmering, Dr. Jasna Baumgarten (TING-Projekte) untere Reihe: Nicole Sänger (BCS), Cleo, Theda Bieber, Christian Klüßendorf

obere Reihe:vJasmin Schippmann, Heiko Müller, Ulf Jürgensen, Alexander Hilgendorff (BCS), Jan Dettmering, Dr. Jasna Baumgarten (TING-Projekte)
untere Reihe: Nicole Sänger (BCS), Cleo, Theda Bieber, Christian Klüßendorf

„Wir finden es gut, dass der Wohnraum für uns Amrumer geschaffen wird, damit wir dauerhaft auf der Insel wohnen bleiben können. Wir finden die Möglichkeit, günstige Wohnkonditionen auf Amrum zu erhalten – als einen von vielen Vorteilen. Ein Wohnen in der Gemeinschaft – wie in einer Großfamilie – ist uns viel Wert, gerade dann wenn man Kinder hat. Das macht Unsere Genossenschaft Üüs aran aus.“
So umschreiben die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner die Idee der geplanten Wohnanlage in der Mittelstraße 34 in Wittdün.

Nun ist es endlich geschafft!
Der Baubeginn unserer drei Häuser ist bereits erfolgt!
Nach erfolgreichem Abschluss der bauvorbereitenden Maßnahmen konnte vor Kurzem bereits der Baubeginn erfolgen! Mittlerweile kündet der weithin sichtbar aufgestellte Kran auf dem Grundstück in der Mittelstraße 34 davon, dass das erste gemeinschaftliche, generationsübergreifende Wohnprojekt auf Amrum nicht mehr länger nur eine tolle Idee und ein Traum vom dauerhaften Wohnraum für Inselbewohner ist, sondern die Realisierung nun auch tatsächlich Gestalt annimmt.

In einem Zeitraum von nicht einmal 2 Jahren, die seit der Gründung der eigenen Wohngenossenschaft Üüs aran eG im Dezember 2010 bis zum Baubeginn, vergangen sind, wurde in einer Vielzahl von kleinen und größeren Schritten das Projekt vorangetrieben:
• Ende 2014 avancierte die Genossenschaft gemäß dem Genossenschaftsgesetz durch den stetigen Mitgliederzuwachs zu einer “großen“ Genossenschaft mit Vorstand und zugehörigem Aufsichtsrat. Zum neuen Vorstand wählten die Genossenschaftsmitglieder aus ihrer Mitte Frau Bieber, Herrn Jürgensen und Herrn Müller sowie zum Aufsichtsrat Frau Schippmann, Herrn Dettmering und Herrn Klüssendorf. Und auch hier wie bei Aufnahme von anderen Mitglieder gilt das wichtigste Aufnahmekriterium – auf der Insel leben zu müssen und sich für die Insel zu engagieren und einzusetzen.

• Nach erteilter Baugenehmigung mussten viele Dinge geklärt und entschieden werden:
Welche Baufirmen werden ausgewählt? Hier wurden auch Amrumer Firmen berücksichtigt. Für welche Materialien entscheidet man sich? Auf was will man unter dem Aspekt der Baukostenbegrenzung (soziale Wohnraumförderung) auf keinen Fall verzichten? Viele solche Fragen mussten in den vergangenen Monaten in der Genossenschaft diskutiert und entschieden werden!
• So hatte der Vorstand in den vergangenen Wochen und Monaten spannende, aber auch schwerwiegende Aufgaben:
Abschluss einer Finanzierung, Entscheidungen bei Ausschreibungen sowie Prüfung und Annahme etlicher Verträge, was angesichts eines Gesamtbauvolumens von 6 Mio. für ein Projekt mit 32 Wohneinheiten auch sicher nicht immer ganz leicht war, verantworten zu müssen.
Die größten Hürden sind damit genommen und die Mitglieder der Genossenschaft freuen sich gemeinsam mit der Projektleitung, TING Projekte aus Schwentinental bei Kiel und dem Bauleiter, Architekturbüro BCS GmbH Rendsburg, sowie allen anderen am Projekt Beteiligten die Baufortschritte beobachten zu können!

Bewerben im Wohnprojekt macht immer noch Sinn.
Die Wohngenossenschaft Üüs aran hat immer deutlich gemacht, dass es ihr ein ganz wichtiges Anliegen ist, nur für die Inselbewohner und möglichst für Menschen mit den unterschiedlichsten Lebenssituationen (Singles oder Paare, mit und ohne Kinder, Alleinerziehende, Menschen mit Behinderung usw.) und möglichst allen Einkommensgruppen offen zu sein. Daher wurden die 32 Wohnungen des Projektes in 17 freifinanzierte (für die finanziell besser Stehende) und 15 öffentlich geförderte Wohnungen (Menschen mit geringerem Einkommen) gegliedert. Aus diesem Grund bietet die Genossenschaft gestaffelte Kalt-Mieten an: 5,8 €/m², 7 €/m², 8 €/m² sowie 9,85 €/m². Da das Eigenkapital der Genossenschaft von den Mitgliedern kommt, ist für die Nutzung der Wohnung eine Einlage zu leisten. Abhängig vom Einkommen des Mitglieds liegt diese zwischen 16.500,- € und 63.000,- €. Die Einlage kann günstig über die KfW-Bank finanziert werden.

Somit sind die Wohnbedingungen in Üüs aran eG attraktiv und günstig.

Daher ruft die Wohngenossenschaft Üüs aran eG ausdrücklich dazu auf, sich doch mit der Idee „DES ANDEREN WOHNENS“ auf Amrum einmal zu beschäftigen:

• Die Wohngenossenschaft Üüs aran eG schafft auf Amrum und exklusiv für die Inselbewohner bezahlbaren und 50% öffentlich geförderten Wohnraum, in dem auch Menschen, die sonst nur schwer oder gar kein Eigentum erwerben können, wie im Eigentum leben können.
• Man wird Teil einer starken Gemeinschaft, die sich der Aufgabe stellt, sich gegenseitig sorgsam in den Blick zu nehmen und wert zu schätzen, sich in schwierigen Lebenslagen zu unterstützen und Probleme auch gemeinsam zu lösen, und vor allem – im Alltag gut und fröhlich miteinander zu leben!
• Diese Form des Zusammenlebens ist unabhängig vom Lebensalter und kann gerade für Alleinerziehende bei Bedarf eine große Unterstützung bieten.
• Wohnbaugenossenschaften sind kein „alter Zopf“! Gemeinschaft als Gewinn für alle benötigen wir heute mehr denn je. In Zeiten von Wirtschaftskrisen und unsicheren Arbeitsmärkten, schwindenden familiären Netzwerken wird Verlässlichkeit und Sicherheit benötigt, gerade auch für junge Menschen.
• Diese Verlässlichkeit und Sicherheit bietet die Wohngenossenschaft Üüs aran eG, finanziell sogar über einen sehr langen Zeitraum mit stabilen Wohnkosten und mit einem lebenslangen Nutzungsrecht.
• All dies zudem in einem Projekt mit hoher Wohnqualität auf einem tollen Grundstück! Großzügige Terrassen und Balkone mit Aufzug kennzeichnet die schwellenfreie und barrierearme Wohnanlage in Wittdün.

WOHNEN wie im Eigentum – aber dennoch nicht allein – Interesse?
Wer also neugierig geworden ist und mehr über das Projekt erfahren und die Gruppe kennenlernen möchte, sollte eines der regelmäßig stattfindenden Wohnprojekttreffen, im Badeland in Wittdün nutzen. Die Treffen finden alle drei Wochen immer samstags um 15.30 Uhr statt.
Die genauen Termine sowie alles andere Wichtige und Wissenswerte findet man auf der Internetseite des Wohnprojektes unter:

WWW.ÜÜS-ARAN.DE
Ansprechpartnerin:
Frau Dr. Jasna Baumgarten; Tel.: 04307 – 900 210, e-Mail: baumgarten@ting-projekte.de

Print Friendly, PDF & Email

Über wpadmin

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com