Startseite » Kultur » Spirit und Rock in der Blauen Maus mit der Band Homefield Four …

Spirit und Rock in der Blauen Maus mit der Band Homefield Four …

Bereits zum dritten Mal waren die drei Musiker von „Homefield Four“ zu Gast in der Blauen Maus. Mitgebracht haben sie wieder ein facettenreiches Cover-Musikprogramm aus vier Jahrzehnten Musikgeschichte, wobei der Schwerpunkt der Band auf den 70‘ er Jahren liegt. Jener Zeit, in der die Musik grundsätzlich handgemacht war, eine unglaubliche Vielfalt an Brillanz und verschiedensten Ausdrucksformen bot, und die Menschen immer wieder begeisterte und inspirierte.

„Homefield Four“ zu Gast in der Blauen Maus

Gitarrist, Sänger und Kopf der Band Markus Hillmer beschrieb es in unserem Gespräch vor dem Auftritt so: „Wir lieben das, was wir tun, weil wir diese Musik einfach lieben. In den 70’gern gab es noch musische Freiheit. Unverfälscht, ohne Drumcomputer ging es vornehmlich nur um die echte Musik“. Und um die ging es auch an den zwei aufeinanderfolgenden Abenden in der Maus mit vollem Haus. Mit Markus Hillmer (Gitarre/Gesang), Henning Kiehn (Bass/Gesang) und Krzyztof Szczotka (Schlagzeug/Gesang) und dem gut ausgewählten Musikprogramm begeisterten Homefield Four (die übrigens alle Berufsmusiker sind), ihr Publikum und ernteten dafür großen Applaus. Mit den großen Hits von Golden Earring „Radar Love“, Nils Lofgrens unvergessenem „No Mercy“, sowie Songs von den Beatles, Manfred Man‘s Earth Band, der Spencer Davis Group und noch vielen weiteren mehr, war der Spirit der rockigen Jahre wieder spürbar, und es wurden späte Abende.

Eine CD von der Truppe, die in dieser Besetzung seit August 2017 gemeinsam unterwegs ist, gibt es bisher noch nicht. „Da arbeiten wir aber dran, und wir wollen es auch gern so zeitnah wie möglich umsetzen. Auf dieser CD werden nur eigene Stücke erscheinen, die Songs sind alle bereits geschrieben und komponiert. Das ist auf jeden Fall unser nächstes Ziel“, berichtet Hillmer, der sich als auch seine Bandkollegen immer wieder sehr auf die Konzerte in der gemütlichen Kultkneipe freuen. „Wir kommen immer gern nach Amrum zu Jani und Barbara in ihre „Blaue Maus“. Hier ist alles immer so liebevoll gemacht, einfach echt kultig“!
Na, dann bis zum nächsten Mal!! Und bis dahin – Hold your Spirit!

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com