Startseite » Über Land ... » Volles Haus in der Begegnungsstätte beim Sommerbasar vom DRK …

Volles Haus in der Begegnungsstätte beim Sommerbasar vom DRK …

WM-Deutschlandtorte

Es war wieder soweit. Kaffee, Kuchen und Klönschnack zur besten Nachmittagszeit. Und wo gibt es den besten Kuchen? Natürlich auf dem Sommerbasar des DRK. Viele fleißige Bäckerinnen und Bäcker hatten ehrenamtlich wieder dafür gesorgt, das eine große Auswahl verschiedenster Kuchen und Torten für die Gäste bereit stand. Star des Nachmittags: die WM-Sommertorte, natürlich in den Deutschland-Farben, und jedes Tortenstück war zusätzlich verziert mit einem süßen Fußball am Stiel. Eindeutiges Ergebnis: 1:0 für den Bäcker. Schnell war das Kuchenbuffet, welches noch viele weitere kulinarische Genüsse bot, von den zahlreichen Besuchern verputzt.

… vielfältiges Handarbeitssortiment

Der Handarbeitskreis bot wieder sein tolles und vielfältiges Handarbeitssortiment an. Topflappen, Schals, Mützen, und vieles mehr gab es zu für den guten Zweck zu kaufen. Und die regelmäßigen Besucher der traditionellen Basare des DRK wissen, das es dort die besten gestrickten Wollsocken gegen kalte Füße für alle Jahreszeiten gibt. In allen Größen und Farben fanden viele Sockenpaare neue Besitzer, und wer sich in der Größensuche unsicher war, erhielt eine kompetente Beratung.

gut gelauntes Team Küche …

Aber was wäre ein Basar ohne seine Helfer im Hintergrund? All die fleißigen und ehrenamtlichen Helfer um Organisatorin und erste Vorsitzende des DRK-Ortsvereines Eike Paulsen, die mittags Tische und Stühle aufbauten, Tische eindeckten und abends auch alles wieder wegräumten. Das Team Küche, das für frisch gebrühten Kaffee, gespülte Teller, Tassen und Besteck sorgte und die Tische abräumten (dabei waren Mia und Lisa ein tolle Hilfe und sie hatten Riesenspaß)!

Es war wieder ein gelungener Nachmittag mit viel Freude, Spaß, vielen netten Menschen in entspannter Atmosphäre!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com