Startseite » Politik » Viel Neues in der Gemeinde Wittdün …

Viel Neues in der Gemeinde Wittdün …

Zahlreiche Besucher waren zur 2. Gemeindevertreter Sitzung der Gemeinde Wittdün erschienen. Es galt eine Liste von 23 Tagesordnungspunkten abzuarbeiten.

Unter dem Tagesordnungspunkt Information teilte der neue Bürgermeister Heiko Müller mit, dass die beiden Bushaltehäuschen am Campingplatz erneuert werden, etwas kleiner, ähnlich wie die bereits kürzlich erneuerten. Die Kosten hierfür sind im Haushalt 2018 vorgesehen.

Aufgrund einer größeren anstehenden Reparatur des alten Bauhoffahrzeuges hat man sich entschieden, ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 17.000 €.

Im Ortzentrum von Wittdün wird eine neue Uhr mit Thermometer aufgestellt. Finanziert werden soll diese durch Werbeflächen. Zwei der vier Werbeflächen sind schon vergeben, die Gemeinde sucht noch 2 weitere Werbepartner.

Abfahrt Obere Wandelbahn / Untere Wandelbahn

Eine längere Diskussion gab es um den Zustand der Bohlenwege Nadler Grundstück zum Wriakhörn und die behindertengerechte Abfahrt Obere Wandelbahn / Untere Wandelbahn bei der Strandbar. Beide Wege sollen demnächst im Zuge des gesamtinsularen Wegekonzepts komplett erneuert werden. Da hierzu Fördergelder beantragt werden können, wird eine Erneuerung jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen und kann frühestens im nächsten Jahr durchgeführt werden. Der Zustand des Bohlenweges Obere Wandelbahn / Untere Wandelbahn an der Strandbar ist jedoch so schlecht, dass hier dringend vorab eine Reparatur notwendig ist. Neben der Zufahrt am Fähranleger, ist dieses die einzige Möglichkeit für Rollstuhlfahrer, von der Oberen Wandelbahn auf die Untere Wandelbahn zu gelangen.

Durch den Baufahrzeugverkehr während der Umbauarbeiten des neuen Sanitär/Wirtschaftsgebäudes am FKK Campingplatz hat die Zufahrt zum FKK Campingplatz sehr gelitten. Die Gemeindevertretung beschloss, dass hier umgehend eine Wiederherstellung durchgeführt werden soll. Eine Ausschreibung wurde bereits durchgeführt und die Arbeiten werden umgehend in Auftrag gegeben. Man wird die Arbeiten abschnittsweise durchführen, damit die Zufahrt auch während der Bauarbeiten nutzbar ist.

Wie auch schon in der Vergangenheit mussten aufgrund von Steuerprüfung und Änderung der Buchungmethodik (§44 GemHVO-Doppik) noch 3 ältere Haushalte und außerplanmäßige Ausgaben genehmigt werden. Für 2015 gab es einen geringen Überschuss und für 2016  konnten immerhin 90.203 € der Ergebnisrücklage zugeführt werden. Der Verlust der Amrum Touristik Wittdün von 2015 wurde durch die Gemeinde Wittdün ausgeglichen und ist in dem entsprechenden Haushalt berücksichtigt.

Wie in den Schaukästen des Amtes und der Gemeinde Wittdün angekündigt, fand Anfang der Woche ein Ortstermin zur Fortführung der Planung des Bebauungsplanes 2A (Bereich südlich des Fähranlegers) mit dem beauftragten Architekten statt. Leider waren keine betroffenen Eigentümer oder interessierte Bürger erschienen um Input zu geben. Ein Vorschlag wird jetzt ausgearbeitet und zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Am 28.August wird es im Bereich der Strandbar eine kleine Feier zur Verabschiedung der ehemaligen Bürgermeister der Gemeinden Norddorf, Nebel und Wittdün geben. Um auch Gästen vom Festland die Möglichkeit zur Teilnahme zu ermöglichen, wurde die Uhrzeit auf 12:00 bis 14:00 Uhr festgelegt.

Im Rahmen des geplanten Sommerfestes werden am 4.August um 18:00 Uhr die neuen Gebäude des FKK Campingplatzes offiziell eingeweiht.

Am 23.10.2018 lädt die Gemeindevertretung die Bürger der Gemeinde Wittdün zu einer Einwohnerversammlung ein. Bürgermeister Heiko Müller wird einen Überblick über die geplanten Maßnahmen der nächsten 5 Jahre geben und die Bürger werden die Möglichkeiten haben, ihrerseits Anregungen zu geben.

 

Print Friendly, PDF & Email
Lünecom

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com