Startseite » Sport » Leuchtende Kinderaugen und hochmotivierte Nachwuchskicker bei der Fußballschule von Ex-Fußballprofi Thomas Seeliger auf Amrum…

Leuchtende Kinderaugen und hochmotivierte Nachwuchskicker bei der Fußballschule von Ex-Fußballprofi Thomas Seeliger auf Amrum…

Briefing mit dem Ttrainerteam

In diesem Sommer war die „Soccer Academy“ von Ex-Fußballprofi Thomas Seeliger nun bereits zum 13. Mal auf Amrum zu Gast. Der Andrang ist dabei aber nach wie vor ungebrochen. Auch in diesem Jahr hatten sich wieder 85 Nachwuchskicker und Nachwuchskickerinnen im Alter zwischen 5 und 15 Jahren angemeldet und konnten ihr Können vier Tage lang auf dem Sportplatz des TSV Amrum unter Beweis stellen. Manche Eltern planen sogar ihren Amrum-Urlaub so, dass ihre Kinder bei der Soccer Academy dabei sein können. Denn für viele Kinder ist die Teilnahme an der Fußballschule der Höhepunkt des Sommerurlaubs. Das Verhältnis von Urlaubskindern und Einheimischen war auch 2018 wieder einmal nahezu ausgeglichen.

Erstmals wurde neben den vier bisherigen Trainingsfeldern zusätzlich auch auf dem im letzten Sommer eröffneten neuen Kunstrasenplatz trainiert, gedribbelt, gepasst und geschossen. Immer mit dabei Trainer und  Ex-Bundesligaprofi sowie Namensgeber Thomas Seeliger, der in seiner Karriere u.a. für den FC St. Pauli, den SC Freiburg, 1860 München und Fortuna Düsseldorf auflief.  Auch als Trainer konnte Seeliger u.a. beim Hamburger Traditionsverein Altona 93 und dem SC Eintracht Norderstedt einige Erfolge feiern. Derzeit ist Seeliger im Trainerstab des Regionalligisten SC Weiche Flensburg tätig. In der vrgangenen Saison wurde das Team aus Flensburg Meister der Regionalliga Nord. Ein toller Erfolg für die Flensburger! In den anschließenden Relegationsspielen gegen den FC Energie Cottbus, als Meister der Regionalliga Nordost, wurde der Aufstieg in die 3. Liga nach dem 2:3 im Hinspiel und dem 0:0 im Rückspiel nur ganz knapp verpasst. Thomas Seeliger wird nicht Müde zu betonen, dass bei der Soccer Academy vor allem der Spaß am Fußball und nicht unbedingt das jeweilige Leistungslevel der Kinder im Mittelpunkt steht. Die Schwerpunkte des Trainings liegen dabei vor allem auf der Schulung von Technik, Koordination sowie taktisches Verhalten in verschiedenen Spielsituationen. „Bei allem sportlichen Ehrgeiz, der natürlich zum Sport gehört, soll es vor allem eines, Spaß machen!“ so der erfahrene Bundesligaspieler.

Alles wird trainiert …

Neben Ex-Profi Thomas Seeliger gehörten auch diesmal der ehemaligen Handballprofi und jetzigem Handballtrainer Michael „Bolle“ Bollhöfer, der Jugendtrainer des TSV Niendorf Niko Schemmerling sowie der Jugendkoordinator von Eintracht Norderstedt Finn Spitzer zum Trainerteam. Die Sonne strahlte an allen vier Tagen mit den Kindern um die Wette. Anders als von manchen Eltern angenommen ließen sich die Kinder vom den hochsommerlichen Temperaturen aber kaum beeindrucken und genossen sichtlich die vielen verschiedenen Trainingseinheiten unter den Augen des Trainerteams. Auch nach dem Ende des offiziellen Trainingsbetriebs am Nachmittag wurde nicht selten bis in die Abendstunden weitergekickt. „So sieht wahre Fußballbegeisterung aus“, sagt Seeliger mit einem Lächeln im Gesicht.

An den ersten drei Tagen im Camp wurde aber nicht nur fleißig trainiert, sondern auch der seit Jahren beliebte Miniwettbewerb durchgeführt. Hierbei hatten die Nachwuchskicker die Chance an insgesamt fünf verschiedenen Stationen Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln. Ein Wettbewerb der neben Technik und Geschick auch ein wenig Glück benötigt und vor allem Spaß machen soll. Ein weiteres Highlight war das traditionelle „Eltern-Kind-Training“ am Donnerstag-Nachmittag. Hier nutzen Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder auf spaßige Art und Weise die Gelegenheit die Arbeit des Trainerteams kennenzulernen und dabei auch einmal selbst zu erleben, was die Kinder im Trainingsbetrieb machen.  Diese Aktion fand wieder großen Zuspruch und machte allen Teilnehmern sichtlich viel Spaß!

Gruppenbild

Nach drei turbulenten Trainingstagen, war der vierte Tag wie in den Vorjahren der „Mini-WM“ vorbehalten. Dabei handelt es sich um ein farbenfrohes und spannendes Abschlussturnier mit zehn fast gleichstark eingeteilten Teams (Argentinien, Brasilien, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal, Schweden und Spanien). Nach dem Einlaufen der „Nationalmannschaften“ zu einer landestypischer Musik wurde bis zum frühen Nachmittag um den Titel des „Soccer-Camp Weltmeisters 2018“ gespielt. Diesen sicherte sich am Ende das Team von Deutschland durch einen umkämpften 1:0 Erfolg gegen England. Bei der Siegerehrung wurden nicht nur die Sieger der Mini-WM ausgezeichnet. Auch die jeweils drei Punktbesten Teilnehmer des Miniwettbewerbs in den Altersklassen 5-10 und 11-15 wurden mit einem kleinen Pokal ausgezeichnet.

Auch 2019 wird Thomas Seeligers mit seiner „Soccer-Academy“ wieder nach Amrum kommen. Der genaue Veranstaltungstermin steht allerdings derzeit noch nicht genau fest. Der Termin wird voraussichtlich im Herbst festgelegt und anschließend im Internet unter www.amrum.de und www.socceracademy.de bekannt gegeben.

Print Friendly, PDF & Email
Lünecom

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com