Home » Uncategorized » Restart Flöte …

Restart Flöte …


Was ist ein cis und wie schnell ist eine achtel Note?

Wie war das noch mit dem tiefen c und hohem f? Was ist ein cis und wie schnell ist eine achtel Note ? Viele Fragen, die Kirchenmusikern Anne Sophie Bunk mit Ruhe und Geduld an sechs Abenden in ihrem Kurs „Restart Flöte“ beantwortete und im Gedächtnis ihrer Schülerinnen wieder wachgerüttelt hat.

Die Blockflöte hatten alle der zwölf Insulanerinnen im Kindes- und Jugendalter schon gespielt, jedoch dann das Musikinstrument bei Seite gepackt. „Ich hatte schon lange vor einmal wieder anfangen zu spielen, aber alleine fehlte die richtige Motivation und dann wusste ich einige Griffe nicht mehr. Der Kurs war ein toller Anlass das Instrument wieder aus der Versenkung zu holen und hat richtig Spaß gemacht“, erzählt eine der Spielerinnen.
Ganz von Anfang an hat Anne Sophie Bunk die Kursthemen begonnen: Tonleiter, Takt und Rhythmus, Zusammenspiel, dynamische Gestaltung und Instrumentenpflege. Puhhhh einige kamen ganz schön ins Schwitzen. Sopran-, Alt- und Tenorflöte wurden gespielt und die Kirchenmusikerin kam auf die Idee ein mehrstimmiges Stück  Die Fuge” von Georg Friedrich Händel ein zu studieren. „Es konnten nicht immer alle, daher sind ein paar Termine verschoben worden, aber das machte nichts da alle auch zu Hause die Flöte zur Hand genommen haben und einige machen sogar nach dem Kurs im Flötenkreis weiter mit. „Das würde mich natürlich sehr freuen, viele der ‚Restarter‘ wieder zu sehen“ strahlt Anne Sophie Bunk.
So hat ihr „Restart Flöte“ etwas bewirkt und Begeisterung für die „gute alte Blockflöte“ hervorgerufen. „Meine Flöte lag über 40 Jahre im Schrank. Ich freue mich hier mitgemacht zu haben und jetzt im Flötenkreis erst richtig durch zu starten“, berichtet eine Teilnehmerin. Es ist eine bunt gemischte Gruppe gewesen im Alter von 30 bis 80, die viel Freude hatte und viele wollen weiter am Ball, also an der Flöte bleiben und ihr alt-neues Können am Samstag, den 23.März um 16 Uhr im St.Clemens Hüs beim alljährlichen Stiftungsfestes des Posaunenchor zeigen werden.
Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Ein Schiffsgemälde am Friesenhausgiebel

Erinnerung an Kapitän Carl Jessen Mitten in Nebel, am Uasterstigh, der Hauptstraße des Friesendorfes, steht …