Home » Kultur » 30-minütige historische NDR-Doku über Hark Olufs – Ordner für Abschirmung der Filmszenen gesucht …

30-minütige historische NDR-Doku über Hark Olufs – Ordner für Abschirmung der Filmszenen gesucht …


Dreh an Originalschauplätzen … Foto©Lückel

Der NDR dreht auf Amrum einen 30-minütigen Film über die Geschichte des Amrumer Seemanns Hark Olufs. Der wurde als 15-jähriger auf dem Handelsschiff seines Vaters von osmanischen Piraten überfallen, nach Algier verschleppt und versklavt. Er diente dem Bey von Constantine, einem algerischen Provinzfürsten. Wie der versklavte Friese es in Algerien sogar zum Minister gebracht hat und wie er es schaffte, sich selbst freizukaufen und zurück nach Amrum zu kehren, kann man bald in der historischen Dokumentation sehen.

Der Filmdreh ist vom 17. bis 21. Mai. Es kommen auch viele so genannte Re-Enactment-Szenen vor. Das heißt, historische Ereignisse werden hier nachempfunden und für den Film zu neuem Leben erweckt.

Darin werden auch viele Amrumer Darsteller und Komparsen zu sehen sein.

Das Filmteam vom NDR sucht noch Freiwillige, die als Ordner dafür sorgen, dass niemand durchs Bild läuft. Indem Sie zum Beispiel Touristen am Strand um das Filmset herum umleiten, sorgen Sie dafür, dass keine Menschen im Bild zu sehen sind, die nicht ins 18. Jahrhundert passen. Denn es wäre ja schade, wenn in der Wüste von Algier auf einmal eine Familie mit Rucksäcken durchs Bild läuft oder in einer historischen Dorfszene auf einmal im Hintergrund ein Fahrrad oder Auto durchs Bild fährt.

Wir suchen für folgende Tage freiwillige Ordner:
Freitag, 17.05. von 12 bis 18 Uhr
Samstag, 18.05. für den gesamten Tag
Sonntag, 19.05. für den gesamten Tag
Montag, 20.05. für vormittags

Am Freitag und Sonntag werden am meisten Ordner benötigt.

Generell kann Ihr Einsatz, je nach Tag, verschieden lange dauern. Wir haben ebenso wie Sie, auch die Darsteller gebeten, sich verbindlich einen gesamten Tag freizuhalten. Denn da wir sehr abhängig vom Wetter sind, müssen wir flexibel reagieren können und dementsprechend kurzfristig entscheiden, ob draußen gedreht wird oder bei schlechtem Wetter Szenen drinnen vorgezogen werden.

Die NDR-Dokumetation wird im Mai gedreht und im Juni geschnitten. Der genaue Sendetermin steht bald fest und wird in Kürze auf Amrum News veröffentlicht.

Eine Kurzversion des Films ist bereits letztes Jahr in Form einer Zeitreise erschienen. Dafür drehten wir im August schon einige Szenen auf Amrum. Die Zeitreise über Hark Olufs können Sie unter folgendem Link anschauen:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Die-Geschichte-des-Amrumer-Matrosen-Hark-Olufs,shmag56972.html

Print Friendly, PDF & Email

About Amrum Info

Check Also

Volles Haus – Die Heimatabendsaison 2019 geht mit dem „Unterhaltungsabend-Spezial“ stimmungsvoll zu Ende!

Am vergangenen Mittwochabend ist im Norddorfer Gemeindehaus die Heimatabendsaison 2019 offiziell zu Ende gegangen. Der …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com