Home » Kultur » Viele Besucher zum Jubiläum – die Amrumer Leuchtturmtage feierten 2019 ihren 20. Geburtstag …

Viele Besucher zum Jubiläum – die Amrumer Leuchtturmtage feierten 2019 ihren 20. Geburtstag …


Immer was los bei den Leuchtturmtagen …

Alle Jahre wieder wird es für drei Tage richtig trubelig rund um den Amrumer Leuchtturm, dem markantesten Wahrzeichen der Insel. So auch in diesem Jahr, wo zum mittlerweile 22. Mal die Amrumer Leuchtturmtage stattfanden. Anlässlich des 125. Geburtstags des Leuchtfeuers im Jahr 2000 finden die Leuchtturmtage seitdem in jedem Jahr statt. Das beliebte Fest hat sich über die Jahre fest im insularen Veranstaltungskalender etabliert.

Der Amrumer Leuchtturm wurde 1875 erbaut und ist mit einer Höhe von 41,8 Metern über NN bzw. 66 Metern inklusive der Düne, auf der er steht, der größte Leuchtturm an der Deutschen Nordseeküste. Seine Reichweite beträgt stolze 23 Seemeielen, was umgerechnet einer Entfernung von 42,4 Kilometern entspricht. Der Leuchtturm auf Amrum kann auch zur Besichtigung bestiegen werden. Allerdings müssen hierfür erst einmal die insgesamt 295 Treppenstufen, davon 123 bis zum Turm und dann 172 im Turm selbst, erklommen werden. Eine Wendeltreppe führt dann die letzten Meter hinauf bis zur Aussichtsplattform. Zugegeben, beim Aufstieg kommt der eine oder andere sicherlich auch mal etwas aus der Puste, aber die Mühe lohnt sich, versprochen! Denn oben angekommen, wird der Besucher mit einem atemberaubenden Panoramablick über die gesamte Insel belohnt!

Auch in diesem Jahr wurde den zahlreichen Besuchern in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr wieder einiges geboten. Neben der anlässlich der Veranstaltung extra bis 16.00 Uhr verlängerten Leuchtturm-Öffnungszeiten gab es wieder viel Trubel und Stände, unter ihnen auch wieder einige Handarbeitsstände, die zum gucken und kaufen einluden. Fast schon traditionell gab es wieder einen Sonderstand der Deutschen Post, bei dem der Festtagsstempel und die Briefmarke des Leuchtturms, die nicht nur bei Sammlern sehr beliebt sind, erworben werden konnten. Auch für das leibliche Wohl war mit einem Getränkestand und mehreren Essensständen von Bratwurst über Pommes bis hin zum Crêpes wieder einmal Bestens gesorgt.

Das Duo Julia & Felix sorgte für die musikalische Unterhaltung

Für die musikalische Unterhaltung war diesmal das Duo „Julia & Felix“ aus Freiburg zuständig, die erstmals auf der Insel zu Gast waren und drei Tage lang mit Keyboard, Schlagzeug und Gesang ihr umfassendes Repertoire auf der mobilen Veranstaltungsbühne der AmrumTouristik präsentierte. Darüber hinaus fand hier vor dem Leuchtturm am Mittwochabend ein Heimatabend mit der Amrumer Trachtengruppe und dem Shantychor statt, der ebenfalls viele Besucher anlockte. Vor zwei Jahren hatte anhaltender Dauerregen bei der gleichen Besetzung den Auftritt der Trachtengruppe noch unmöglich gemacht, sodass nur der Shantychor auftreten konnte. Diesmal hatten die Akteure eindeutig mehr Glück mit dem Wetter, und es konnte nach Herzenslust getanzt und gesungen werden! Es wurde ein stimmungsvoller Abend vor der tollen Leuchtturm-Kulisse. Für die kleineren Besucher war wie gewohnt das Kinderprogramm der AmrumTouristik vertreten und veranstaltete den bei Groß und Klein sehr beliebten und traditionell zum Fest gehörenden „Leuchtturm Malwettbewerb“. Insgesamt wurden wieder viele tolle Leuchtturmbilder gemalt, wodurch der Jury die Auswahl der Siegerbilder wieder sehr schwer fiel. Die schönsten Bilder wurden bei einer großen Preisverleihung in drei Altersklassen mit tollen Preisen wie T-Shirts und Kaputzenpullover sowie Gutscheinen für das AmrumBadeland oder einer Ausflugsfahrt für die ganze Familie mit der MS EILUN belohnt. Wer nicht zu den glücklichen Preisträgern zählte, erhielt für seine Teilnahme trotzdem einen kleinen Preis.

Der Leuchtturm kann aber natürlich auch außerhalb der Amrumer Leuchtturmtage besucht werden. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie im Veranstaltungskalender „Amrum aktuell“ oder auf dem Aushang direkt am Leuchtturm.

Print Friendly, PDF & Email

About Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.

Check Also

Hallo ich bin Dr. Christos Theodoropoulos …

Im Rahmen seiner Arbeit, als Psychologe beim Diakonischen Werk in Niebüll, kam Dr. Christos Theodoropoulos …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com