Landesregierung schickt Kinder vorzeitig in die Osterferien. Ausnahmen für KiTa- und Schulkinder bis einschließlich 6. Klasse bei notwendigem Betreuungsbedarf …


Leere Garderoben …

Um die Infektionskette des Corona-Virus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung Schleswig-Holstein am 13.3. entschieden, dass ab kommenden Montag der Lehrbetrieb an Schulen und die Betreuung in Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien am 19.4.2020 ausgesetzt wird.

Für Schulkinder der Klassen 1 bis 6 wird zunächst bis Mittwoch (18.3.) weiterhin eine Betreuung in den Schulen ermöglicht, wenn beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist, arbeitet und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können.

Zu diesen Arbeitsbereichen gehören beispielsweisedie Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, ErzieherInnen und LehrerInnen.

„Wir haben erst einmal alle nach Hause geschickt, werden am Montag aber einen schulischen Notbetrieb für diese Kinder vorhalten“, sagte Jörn Tadsen, Schulleiter der Öömrang Skuul auf Amrum. Das Land wird in Abstimmung mit den Schulen bis Mittwoch das weitere Verfahren und weiterhin bestehende Bedarfe prüfen. Bis Mittwoch würde dann hoffentlich auch geklärt, was auf Amrum unter der „Aufrechterhaltung der systemrelevanten notwendigen Infrastrukturmaßnahmen“ zu verstehen sei und welche Eltern dafür an ihren Arbeitsplätzen unverzichtbar sind.

Für KiTa-Kinder wird unter den gleichen Voraussetzungen bis Freitag (20.3.) eine Betreuung in den Betreuungseinrichtungen ermöglicht und dann das weitere Vorgehen entschieden. Im Inselkindergarten Flenerk und Bütjen Jongen wird von Montag bis Freitag der Betrieb für die Kinder, deren Eltern auf die Betreuung angewiesen sind, zunächst normal aufrechterhalten, bestätigte Kindergartenleiter Lothar Herberger auf Nachfrage von Amrum News.

Print Friendly, PDF & Email

About Astrid Thomas-Niemann

Astrid Thomas-Niemann ist gelernte Schifffahrtskauffrau sowie studierte Sprach- und Erziehungswissenschaftlerin. Sie hat viele Jahre als Schifffahrtsanalystin gearbeitet und lebt seit 2015 in Wittdün. Als junge Frau kam Astrid 1981 das erste Mal auf die Insel und besuchte auf Zeltplatz II die Niemanns aus Hamburg, die Amrum seit 1962 urlaubsmäßig die Treue halten, inzwischen bereits in der 4. Generation.

Check Also

Weiterführung Glasfaserausbau in Nebel …

In den vergangenen Jahren wurden schon im Ortskern von Nebel neue Glasfaserkabel für ein schnelleres …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com