Der Amrum-News Adventskalender – 13. Türchen


Spaziergeh-Zeit: Wandern auf den Inseln und Halligen – ein schönes Weihnachtsgeschenk

Von Gräbern, Walen und Dünen“ und “Streifzug durch die Zeit“, so heißen zwei Wanderouten auf Amrum, die im Rahmen der Reihe Expedition Uthlande  einen völlig neuen Einblick geben – erzählt wird nämlich aus der Sicht der Insulaner.

Auf der 13,5 km langen Route Amrum Nord läuft man durch Wald und Heideflächen, durch die Dünen hinaus zum Strand, um die Amrumer Nordspitze, durch Salzwiesen und Marschland und schließlich durch den Ort Norddorf. Ausführlich und anschaulich werden Natur und Sehenswürdigkeiten erklärt, dazu gibt’s jede Menge Infos über Land und Leute – von früher und heute.

Grafisch sehr ansprechend …

Die zweite Route, Amrum-Süd, ist 14 km lang, dafür braucht man gut 3-4 Stunden. Man läuft vom Fähranleger um die Amrumer Südspitze zum Leuchtturm, weiter nach Nebel und am Wattweg über Steenodde und den Seezeichenhafen zurück nach Wittdün. Viele Informationen über Tiere und Pflanzen, die man direkt am Wegesrand entdecken kann, hätte man ohne die kleinen Texthinweise wahrscheinlich gar nicht wahrgenommen.

13 Touren

Die Broschüren gehen deutlich über das Maß eines normalen Reiseführers hinaus und sind für jene gedacht, die ein bisschen mehr über die jeweilige Region erfahren möchten. Die Mischung aus touristischer Information, Natur und geschichtlichem Hintergrund ist sehr gut gelungen. Weitere Wanderouten gibt es von Föhr, Sylt, Pellworm, Gröde, Hooge, Nordstrandischmoor, Langeneß und Helgoland.  Herausgegeben werden die 13 Broschüren von der Insel-und Halligkonferenz mit Förderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER). Sowohl einzelne Routen wie auch das Komplettpaket mit allen 13 Touren gibt es bei der Insel-und Halligkonferenz, Hafenstrasse 23, 25938 Wyk gegen eine angemessene Spende. Tel: 04681-3468, eckelt@inselundhalligkonferenz.de).

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Der Kreis Nordfriesland wird Modell Region für Tourismus …

Tourismusminister Bernd Buchholz gab in der Pressekonferenz am 9.04. 21 bekannt, dass der Kreis Nordfriesland …

One comment

  1. Andres Baechtold

    Das tönt doch spannend, die Wanderungen werden so noch attraktiver. Als langjährige regelmässige Inselbesucher wären wir sehr interessiert an einigen Karten. Sind die auch auf der Insel (bei Quedens z.B.) erhätlich?
    Besten Dank, Grüsse und bleiben Sie gesund
    Andres Bächtold, Schaffhausen

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com