Corona Impfungen auf den Inseln

Itzehoer Versicherungen

Dr. med. Claudia Derichs

Wie im ganzen Land warten auch die Insulaner auf Informationen, wie und wann es mit dem Impfen gegen Corona vorangeht. In einer Videokonferenz mit dem Sozialministerium wurde nun gestern beschlossen, dass die Impfungen auf den Inseln und Halligen durchgeführt werden und die Insulaner nicht aufs Festland fahren müssen, um geimpft zu werden. „Die Inselärzte von Amrum haben schon vor Weihnachten eine Liste der über 80 – jährigen Patienten erstellt, wir könnten sofort mit den Impfungen beginnen“ so Dr. Claudia Derichs, „leider ist noch kein Impfstoff vorhanden.“

Die Insulaner müssen sich voraussichtlich noch bis Ende Februar/Anfang März gedulden, bis genügend Impfstoff für die erste Gruppe vorhanden ist. In diese Gruppe fallen unter anderen

  • Über 80-Jährige
  • Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen

„Der Impfstoff wird je Charge proportional zur Bevölkerung den einzelnen Landkreisen zugeteilt. Die zurzeit verfügbaren Impfchargen würden deshalb immer nur für einen kleinen Personenkreis auf den Inseln ausreichen, für den es sich nicht lohnen würde, den Impfstoff auf die Inseln zu bringen. Deshalb hat man sich entschieden, erst dann auf den Inseln zu impfen, wenn genügend Zuteilungen „gesammelt“ worden sind,“ so Manfred Ueckermann, der als Vorsitzender der Insel und Halligkonferenz an der Videokonferenz teilgenommen hat.

Um festzustellen, wieviel Impfstoff benötigt wird, werden die einzelnen Gemeinden Listen mit allen Personen erstellen, die für die erste Phase der Impfungen vorgesehen sind.  Sobald genügend Impfstoff für die Inseln vorhanden ist, werden die Impftermine auf den Inseln bekanntgegeben.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Christian Diebel ist der neue Jugendfeuerwehrleiter auf Amrum …

Während einer Wehrführerdienstversammlung der Feuerwehren auf Amrum, wurde die Leitung der Jugendfeuerwehr auf Amrum an …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com