11. APRIL 2021 – 20:21 Uhr #LICHTZEICHENSETZEN …


Vergesst uns nicht. Wir vergessen euch nicht.
Über ein Jahr bestimmt nun schon die Pandemie unser Leben. Seit fast einem halben Jahr ist vieles zum Stillstand gezwungen. Existenzen sind bedroht, für die gemeinsame Zuversicht und Zusammenhalt wollen wir Zeichen setzen! Wie schon am 01. Mai 2020 wollen wir mit der Aktion LICHT – ZEICHEN – SETZEN auf die besondere Lage auf den Inseln in Schleswig-Holstein aufmerksam machen!
Unsere nordfriesischen Tradition ist es, wie auch mit den Biikefeuern, in düsteren und unsicheren Zeiten ein Licht in die Welt zu senden. Wir halten alle zusammen getreu dem Motto: RÜM HART – KLAAR KIMING „weites Herz – klarer Horizont“.
Von Alt bis Jung – alle Insulaner, Küstenbewohner und alle die sich mit den Inseln, Küsten und Urlaubsregionen verbunden fühlen macht bitte am 11. April 2021 um 20:21 Uhr mit bei der Aktion LICHT – ZEICHEN – SETZEN!.
Besorgt euch irgendeine Lichtquelle! Ergreift Fackel, Laterne, Handy, Taschenlampe oder etwas anderes was leuchtet. Dann geht mit euren Lichtern und setzt Zeichen, allein oder zusammen (Kontaktbeschränkung einhalten) an den Strand, an das Watt, in die Häfen oder Zuhause, in den Garten und und und ….
Die persönlichen Filmaufnahmen können dann in der Facebook Gruppe „Licht-Zeichen-Setzen“ mit #lichtzeichensetzen hochgeladen werden.
Auch Amrum News freut sich über Ihre persönlichen Fotos, diese senden Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@amrum.de (Mit der Übersendung übertragen Sie uns die entsprechenden Nutzungsrechte).
Wichtig: Die Bestimmungen der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten! AHA-Richtlinien 1,5 Meter Abstand und/oder Maske.
Print Friendly, PDF & Email

Über Gerd Arnold

Gerd Arnold ist ein „echter“ Nordfriese, 1957 in Nebel auf Amrum geboren und der friesischen Sprache (öömrang) mächtig. Nach dem Schulabschluss erlernte er in Wittdün den Beruf des Elektroinstallateurs. 1976 zog es ihn nach “Deutschland”, Wohnorte waren u.a. Wuppertal, Owschlag, Koblenz und Pinneberg. 33 Jahre war er bei der Bundeswehr, u.a. als Flugzeugelektriker und Ladungsmeister auf der Transall C-160. Ende Oktober 2010 – ging es altersbedingt – in den Ruhestand. Als Hobby ist da zum einen das Angeln, seit 40 Jahren ist er im Amrumer Angelverein aktives Mitglied und zum anderen der Handball, da allerdings nur passiv bei den Damen der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen als Hallensprecher in der 3.Liga Nord. Von 1980-1995 und seit 2005 ist Gerd in Owschlag beheimatet, sein zuhause ist aber immer Amrum geblieben. Gerne würde er dauerhaft auf die Insel zurück, es fehlt bisher aber noch ein passendes Wohnungsangebot.

schon gelesen?

Christian Diebel ist der neue Jugendfeuerwehrleiter auf Amrum …

Während einer Wehrführerdienstversammlung der Feuerwehren auf Amrum, wurde die Leitung der Jugendfeuerwehr auf Amrum an …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com