„I feel good“ …


Die Amrumer Soulband auf der Terrasse des Hotel Seeblick

… mit diesen bekannten drei Worten des gleichnamigen James Brown Songs startete die Amrumer Soulband am Sonntag in ihr zweites Konzert in diesem Sommer. Dieses Mal spielte die Truppe in Norddorf auf der Terrasse des Hotel Seeblicks.

Zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr begeisterte die Band die Besucher*innen, die auf der Terrasse, hinter der Bühne und in der Fußgängerstraße immer mehr wurden. Während der insgesamt fünf Sets, die die Amrumer Soulband spielte, wurde die Stimmung des Publikums immer besser. Das Seeblick sorgte nebenbei für ein tolles Ambiente und eine ausgezeichnete Verpflegung mit Getränken und leckerem „Soulfood“. Die unterschiedlichen Sushi Reis- oder Kartoffel-Bowls, sowie leckere (Fisch-) Brötchen luden regelrecht zum Schlemmen ein.

Trotz einer etwas kleineren Besetzung als üblich, mit nur acht Musiker*innen, anstelle von neun auf der Bühne und einer frisch genesenen Sängerin lieferte die Band wie gewohnt ab und schmetterte einen Song nach dem anderen auf das Parkett. Von „Hold the Line“ von Toto, über „Listen to the Music” von den Doobie Brothers und “Seven Nation Army” in der Version von Ben L’Oncle Soul, bis hin zu „Klar“ von Jan Delay in der Zugabe, bewies die Soulband erneut ein Gespür das Publikum zu begeistern. Sängerin Birte Schreiber ließ es sich auch nicht nehmen mit den tanzenden Gästen vor der Bühne mitzufeiern. Durch die tolle Stimmung den ganzen Abend hinweg konnte zum Schluss wohl jeder und jede der letzten Zugabe, die den Abend abrundete, zustimmen mit: „I feel good“!

Print Friendly, PDF & Email

Über Rieke Lückel

Rieke Lückel wurde 1995 in Wittdün auf Amrum geboren und hat hier ihre Kindheit und Jugend verbracht. Nach dem Abitur in Dänemark verbrachte sie ein Jahr in Neuseeland und arbeitete dort für Amnesty International, um im Anschluss ein Ethnologie und Politikwissenschafts Studium in Hamburg zu beginnen. Durch die langen Semesterferien verbringt Rieke meist den ganzen Sommer auf Amrum, um ihren Bruder bei SUP Amrum in Wittdün zu unterstützen. Bereits 2010 schrieb sie einen Artikel für AmrumNews und nun 10 Jahre und viele Uni-Hausarbeiten später möchte sie sich erneut den journalistischen Herausforderungen stellen.

schon gelesen?

Einmal über die Insel tanzen …

Ganz spontan hatte sich die „Öömrang daansskööl” (Amrumer Trachtengruppe) überlegt ausserhalb des Programms aufzutreten. Wo? …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com