Heidi Braun geht in ihre vierte Amtszeit …


Als dienstältestes Mitglied des Gremiums gratuliert Witsums Bürgermeister Cornelius Daniels der alten und neuen Amtsvorsteherin Heidi Braun.

Amtsvorsteherin Heidi Braun wurde in der konstituierenden Sitzung des Föhr-Amrumer Amtsausschusses einstimmig in ihre vierte Amtszeit gewählt. Auch nach 15 Jahren im Dienst ist die Wrixumer Bürgermeisterin noch lange nicht amtsmüde, dankte für die gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre und wünscht sich diese auch für die Zukunft.

Den gleichen Wunsch äußerte Witsums Bürgermeister Cornelius Daniels, der als dienstältestes Mitglied des Gremiums den Wahlvorgang geleitet und den Vorsitz im Anschluss wieder an die alte und neue Amtsvorsteherin übergeben hatte. Ebenfalls einstimmig wurden Nieblums Bürgermeister Boy Rethwisch zum ersten und die Wyker Stadtvertreterin Dr. Silke Ofterdinger-Daegel (KG) zur zweiten Stellvertreterin Heidi Brauns gewählt.

Überhaupt war es ein Tag der Einstimmigkeit: Bei keiner der folgenden Wahlen gab es Gegenstimmen oder Enthaltungen. So bleiben die Bürgermeister Uli Hess (Wyk), Göntje Schwab (Utersum) und Christoph Decker (Norddorf) auch in den kommenden fünf Jahren Stellvertreter des Amtsdirektors Christian Stemmer.

Sind auch in der neuen Legislatur Stellvertreter des Amtsdirektors: Uli Hess, Göntje Schwab und Christoph Decker (v.l.).

Auch die Vertreter für den Haupt- und Finanzausschuss galt es zu wählen, der künftig allerdings „nur“ noch ein Hauptausschuss mit den in der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein festgelegten Aufgaben sein wird. Darüberhinausgehende Zuständigkeiten und Entscheidungen liegen künftig beim Amtsausschuss. Die entsprechende Nachtragssatzung zur Hauptsatzung des Amtes Föhr-Amrum wurde in der Sitzung beschlossen. Im Hauptausschuss wird Wyk durch Uli Hess (Vorsitzender), Silke Ofterdinger-Daegel und Till Müller (Stadtvertreter, Grüne) vertreten, Föhr-Land durch die Bürgermeister Elke Brodersen (Bürgermeisterin Süderende), Göntje Schwab und Johannes Siewertsen (Bürgermeister Alkersum), sowie Amrum durch die Bürgermeister Cornelius Bendixen (Nebel, stellvertretender Vorsitzender), Christoph Decker (Norddorf) und Heiko Müller (Wittdün).

Weitere Gremien und gewählte Vertreter:

Rechnungsprüfungsausschuss: Göntje Schwab (Vorsitzende), Heiko Müller (stellv. Vorsitzender), Till Müller.

Schulausschuss: Andrea Arfsten, Leif Denker und Till Müller für Wyk; Elke Brodersen (stellv. Vorsitzende), Stefan Hinrichsen (Bürgermeister Midlum) und Boy Rethwisch (Vorsitzender) für Föhr-Land; Christoph Decker, Claudia Jung und Christian Klüssendorf (erster stellvertretender Bürgermeister Wittdün) für Amrum.

Fachausschuss Amrum: Die Bürgermeister und ersten Stellvertreter Cornelius Bendixen und Elke Dethlefsen (Nebel), Christoph Decker und Thorsten Andresen (Norddorf), Heiko Müller und Christian Klüssendorf (Wittdün) sowie Heidi Braun.

Fachausschuss Föhr: Heidi Braun (Vorsitz), Hark Riewerts (stellv. Vorsitzender, Bürgermeister Oldsum) und alle übrigen Föhrer Bürgermeister sowie die Wyker Stadtvertreter Silke Ofterdinger-Daegel, Till Müller, Sybille Rotermund (FDP) und Peter Schaper (SPD), die Mitglieder des Amtsausschusses sind.

Schulleiter-Wahlausschuss: Leif Denker, Uli Hess, Till Müller, Silke Ofterdinger-Daegel für Wyk; Heidi Braun, Hark Riewerts, Göntje Schwab, Johannes Siewertsen für Föhr-Land; Christoph Decker, Christian Klüssendorf für Amrum.

Gesellschafterversammlung Inselwerke Föhr-Amrum GmbH: Christian Stemmer, Dr. Andreas Raschzok (Vertreter).

Aus den Bereichen der Gemeinden Föhr-Land wurden Joachim Christiansen (Bürgermeister Oevenum), Cornelius Daniels (Vertreter) in die Gesellschafterversammlung Wyker Dampfschiffs-Reederei und Heidi Braun und Joachim Christiansen sowie Cornelius Daniels und Norbert Nielsen (Bürgermeister Borgsum) als Stellvertreter in die Gesellschafterversammlung Hafenbetriebsgesellschaft Dagebüll entsandt.

Auf die Regularien folgte das Tagesgeschäft: Neben dem Bericht der Verwaltung genehmigte das Gremium Eilentscheidungen des Amtsdirektors zur Vergabe von Aufträgen für den Umbau des Dachgeschosses des Amtsgebäudes (Zimmerer- und Trockenbauarbeiten) sowie Planungsleistungen für die Sanierung des Schulhofs und der Sportanlage der Eilun-Feer-Skuul.

Print Friendly, PDF & Email

Über Amrum Info

schon gelesen?

Amrumer Gemeinden beschließen Erhöhung der Kurabgabe zum 1.1.2025 …

Nach der Gemeinde Nebel haben nun auch die beiden anderen Amrumer Gemeinden in ihren Gemeinderatssitzungen …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com