Auf den Spuren der Vorfahren …


Die Kinder hatten die erste Liedstrophe von “Dü min tüs” ins Bildliche umgesetzt

Mit einem Besuch des Öömrang Hüs gingen die erste und zweite Klasse der Öömrang Skuul auf die Spuren ihrer Vorfahren. Begleitet vom strömenden Regen, trotzten sie aller Witterung und freuten sich an dem alten Kapitänshaus aus dem 17.Jahrhundert Unterstellmöglichkeiten zu haben.

Zwei ehrenamtliche Mitarbeiter des Friesenhauses/-museums Liane Kurfürst und Gerald Schmiedeke begrüßten die 38 Mädchen und Jungen. In Gruppen aufgeteilt ging es dann ins Haus, was für die meisten von ihnen der erste Besuch des Öömrang Hüs war. Erstaunt schauten sie sich um und konnten kaum glauben wie anders das Haus innen aussieht, als das was sie von zu Hause kennen. „Wo sind denn die Betten und wo steht das Sofa und wieso hat der Küchenboden ein Loch? Wozu gibt es ein Spinnrad und was genau macht es?”, um nur einige der Fragen zu nennen. Geduldig beantworteten die beiden Ehrenämtler die Fragen und freuten sich über das rege Interesse.
Die Amrumer Friesentracht wurde bestaunt und auch die Fliesen an den Wänden, wo doch heute alle Tapete haben. Beeindruckend fanden die Kinder diesen Ausflug und bedankenden sich bei dem Team des Öömrang Hüs mit dem Singen der ersten Strophe des Amrum Liedes „Dü min tüs”, welches sie in ihrem Friesisch Unterricht in der Schule gelernt hatten. Somit trugen auch sie einen Teil zu diesem Vormittag bei, der im Zeichen des traditionellen Amrum stand und dazu gehört natürlich auch die friesische Sprache.
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

 Vorstellung zur Besetzung der Stelle der Kirchenmusik auf Amrum …

Der kommende Dienstag, der 18. Juni 2024 wird für die Kirchenmusik in der St. Clemens …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com