Startseite » Über Land ... » In Betrieb genommen…(to)

In Betrieb genommen…(to)

Ab sofort parken die WDR-Busse in Süddorf (Artikel vom 15.10.2008)

Die alte Busgarage ist fast Geschichte.

Die alte Busgarage ist fast Geschichte.

Mit der Inbetriebnahme der neuen “Busunterstellhalle” der Wyker Dampfschiffs-Reederei (wir berichteten über den Bau) im Süddorfer Gewerbegebiet am gestrigen Tag, ist zeitgleich mit dem Abbruch der alten Busgarage in Wittdün begonnen worden. Sie hatte in den vergangenen Jahren immer wieder für Kritik bei den Nachbarn gesorgt, da sie mitten im Ort mit ihrem runtergekommenen Äußeren negativ ins Auge stach und dabei einen krassen Gegensatz zu dem davor geparkten überaus modernen Busmaterial darstellte. Genau diese Busse passten aber gar nicht in die alte Halle. Die zu Beginn der 60ger Jahre gebaute Busunterkunft war nur für die zu der Zeit auf Amrum fahrenden Solobusse konzipiert. Um so wichtiger war jetzt die Fertigstellung der neuen Fahrzeughalle, so der Dienststellenleiter Bernd Rohlmann.
“Das Material wird ansonsten in der aggressiven Luft permanent angegriffen. Durch den Wetterschutz haben wir bei den Bussen speziell im Herbst und Winter nun weniger Belastungen bei der umfangreichen Technik und Elektronik. Kleinere Wartungs- und Reparaturarbeiten sind dank einer Wartungsgrube auch möglich”, so Rohlmann. Die Stellflächenlänge in der neuen Halle wurde so konzipiert, dass auch noch längeres Busmaterial als die zurzeit auf Amrum eingesetzten Gelenkbusse eingestellt werden könnten.
Die Halle verfügt im Gegensatz zu der alten Busgarage nicht mehr über einen Sozialraum für die Busfahrer. Dieser wird sich nach dem Umbau des Reedereigebäudes auf dem Fähranleger dort wiederfinden. Dadurch werden speziell im Sommer die Busse eher selten in ihrem neuen Depot anzufinden sein.
Das Gelände der alten Busgarage wird nach dem Abbruch am Köhns Übergang aufgearbeitet und steht dann anschließend zum Verkauf.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com