Startseite » Sport » „HSV–Fussballschule“ auf Amrum…(ab)

„HSV–Fussballschule“ auf Amrum…(ab)

Für die Nachwuchskicker auf der Nordseeinsel Amrum waren die diesjährigen Sommerferien auf jeden Fall alles andere als langweilig.hsvschule Nur wenige Wochen nachdem die „Soccer-Academy“ von Ex-Bundesligaspieler Thomas Seeliger bereits zum vierten mal erfolgreich zu Ende gegangen ist, machte die Fussballschule des Hamburger SV erstmals auf Amrum Station. An zwei Tagen drehte sich auf dem Sportplatz des TSV Amrum an der Mühle in Nebel alles um den Fussball. Insgesamt hatten sich 32 Kinder unter ihnen auch zwei Mädchen für die Veranstaltung angemeldet. Neben Insulanern nahmen auch viele Ferienkinder aus dem gesamten Bundesgebiet an der Fußballschule teil. Gleich zu Beginn wurden die für jedes teilnehmende Kind bereitgelegte und mit den jeweiligen Namen versehene Trikot der HSV-Fussballschule , ein Schweißband sowie eine Trinkflasche verteilt. Wenig später waren die kleinen Fußballer bei herrlichstem Sommerwetter und hochsommerlichem Temperaturen auf ihrem Weg auf den Platz nicht mehr zu bremsen.

Das Training bei der „HSV-Fussballschule“ wird traditionell von vereinseigenen Jugendtrainern und erfahrenen Sportstudenten geleitet. Für das Amrumer Camp waren Hubertus Rösch und Werner Jaschik (u.a. ehemaliger Zweitligaspieler bei KSV Hessen Kassel und TSR Olympia Wilhelmshaven, später Spieler und Trainer beim Lüneburger SK) mit großen Engagement dabei und vermittelten den Kindern nicht nur die Freude am Fußball, sondern brachten ihnen auch den einen oder anderen Trick bei.hsvschule2

Wie Werner Jaschik erklärte, ist die „HSV-Fussballschule“ nicht als Talentsichtung gedacht. „Unsere Fussballschule möchte die Kinder für den Fußball und nebenbei natürlich auch für den Verein begeistern. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, egal ob Anfänger oder guter Vereinsspieler“. Sollte bei den Camps das eine oder andere Talent dabei sein, werden die Informationen an die jeweiligen Jugendtrainer weitergegeben, aber darauf kommt es bei den Veranstaltungen nicht an. Während der verschiedenen Trainingseinheiten konnten die Nachwuchskicker durch ihr Können und Fußballwissen zahlreiche Punkte sammeln, die nach dem sogenannten „Holländischen System“ vergeben wurden. Dabei bekommt nicht unbedingt der beste Spieler die meisten Punkte, sondern derjenige der mit seiner Mannschaft am erfolgreichsten spielt. Diese Mannschaften werden zwischen den verschiedenen Übungen immer wieder durchgetauscht. Am Ende der Trainingseinheiten wurden bei einer abschließenden Siegerehrung die erfolgreichsten Kinder mit kleinen Pokalen belohnt. Darüber hinaus gab es für jedes Kind noch eine Medaille und einen HSV Schal.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

3 Kommentare

  1. Ich fand die Fußballschule total toll
    und ich Finde sie sollte wiederkommen

  2. Ich will dabei sein !! 😀

  3. Hallo ihr Süßen

    ich vermisse die sexy Trainingsstunden mit euch Jungs

    Gruß euer Winnie Puh

Amrumer Fotowettbewerb 2015