Startseite » Geschäftswelt » Rückblick auf die erste Amrum-Saison…(kt)

Rückblick auf die erste Amrum-Saison…(kt)

Erst im Februar 2009 kamen André Kruse und Helmut Splinter nach Amrum, um das Weinkontor und die Postagentur in Nebel von ihren Vorgängern zu übernehmen.weinundmeer Nach ihrer ersten Saison von “wein&meehr” in der post” nahmen die beiden Neu-Insulaner den 50. Geburtstag von Helmut Splinter zum Anlass, nicht nur ihren Einstand auf der Insel und das erfolgreiche Saisonende gebührend zu feiern, sondern sich mit dieser kleinen Feier für den freundlichen Empfang auf der Insel zu bedanken. Mit Festzelt, Luftballons und einer großen Auswahl an Getränken und Speisen wurden viele Freunde, Bekannte und Kollegen begrüßt. Die Freude und der Spaß, mit der André Kruse und Helmut Splinter ihr Geschäft führen, ist den beiden aus Hamburg und Berlin anzusehen. Sehr schnell und spontan haben sie sich zu diesem Schritt, auf die Insel zu kommen, entschieden. André Kruse besuchte Amrum schon im Krabbelalter und war über all die Jahre der Insel ein treuer Gast. Hier konnte er sich entspannen, die Seele baumeln lassen und sich von der stressigen Geschäftswelt in der Selbstständigkeit erholen. Er hat 13 Jahre in Afrika bei Lufthansa sowie im Bereich Keramik und Gärtnerei gearbeitet und anschließend in einem Café in Berlin mitgewirkt. Seine letzte Stelle erneut bei Lufthansa füllte ihn nicht aus, so dass er sich entschloss, das Abenteuer Amrum anzupacken. Nachdem er Helmut Splinter im Berliner Café kennen gelernt hatte, wuchs die Idee, gemeinsam auf Amrum das Weinkontor und die Postagentur in Nebel zu übernehmen. Nachdem André Kruse schon ein alter Hase in Sachen Amrum war, ist Helmut Splinter ins kalte Wasser gesprungen und kam zum ersten Mal auf die Insel, um den Vertag für das Geschäft zu unterschreiben. Der gelernte Übersetzer konnte seine Arbeit mit auf die Insel nehmen. Dank Internet ist es ihm möglich, die Übersetzungen, vorwiegend Krimis, aus dem Englischen und Italienischen ins Deutsche von seinem jetzigen zu Hause zu schreiben. In ihren Monaten auf Amrum haben die beiden einen großen Freundeskreis aufgebaut. Die Gemütlichkeit und Gastfreundschaft von “wein & meehr” hat sich herumgesprochen, und ihr Geschäft hat sich zu einem beliebten Ort für den 10-Uhr-Kaffee, den Feierabend-Wein oder die Postabgabe entwickelt.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

5 Kommentare

  1. Lorraine Retief Corker

    Hallo Andre and Helmut.
    Your website is very informative. Sounds like an ideal place to retire to. Enough fresh air, no triffic jams, and best of all enough wine. I opened a bottle of 1978 Botriver Cabernet Sovignon on teusday night. Thaught it would be off, but to my surprise it was very lovely and creamy. Deliscious. I wish you both all the success for your bussiness.
    Lots of wishes
    Lorraine. Simon’s Town. Cape Town. South Africa

  2. Elsa u.Willy Schumacher

    Waren 2009 im Herbst 4 Wochen auf Amrum und öfters in Ihrer Poststation. Hauptsächlich wegen des gut sortierten Weingan-gebotes. Bei Ihnen haben wir uns rundum bestens bedient gefühlt; immer ein freundliches Wort.
    Macht bitte weiter so!

  3. ulla buß bad segeberg

    hallo, viele Grüße aus Bad Segeberg von Christian und Ulla.
    Ihr werdet euch sicher nicht mehr an uns erinnern, aber wir waren im letzten Sommer des
    öfteren bei euch, unseren “Weinvorrat” aufzufüllen und auf der
    Rücktour vom Strand haben wir paarmal den “gut gekühlten”
    Weißwein genossen. Wir sind ab Mitte Juni wieder für 3 Wochen auf
    der Insel (gut bekannt mit Helmut (der mit der selbstgemachten Marmelade!!
    und Lothar. Unser erstes Glas Wein werden wir auf jeden Fall bei
    Euch trinken.
    Bis dahin Grüße aus der “Karl-May-Stadt Bad Segeberg”!!

  4. wein & meehr gefällt mir seeeeeeeeeeehr, ein leckeres Gläschen Rotwein nach Feierabend im Strandkorb, Seele baumeln lassen. Gleich noch ein Fläschchen mitnehmen, für den angekündigten Besuch. Kaffee zum Mitnehmen um auf den Bus zu warten. Post und Grußkarten in einem Haus.
    Echt klasse!

  5. Hallo Leute, von Februar bis März 2009 Habe ich auf Amrum gewohnt und freue mich euch hier gefunden zu haben. das eine oder andere mal bin ich bei euch in der psot gewesen, wenn ihr euch noch erinnert und habe bei der Claussenkonditorei eine ausbildung begonnen.

    ich wünsche euch alles gute für dir zukunft.
    grüßle: christian

    PS: Man sieht sich eh immer zwo mal im leben^^

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com