Startseite » Kultur » Wanderung durch ein gemaltes Amrum…(kt)

Wanderung durch ein gemaltes Amrum…(kt)

Renate Müller eröffnete mit einer ganz eigenen Liebeserklärung an die Insel Amrum ihre Kunstausstellung in der Windmühle.

Renate Müller mit ihrem Ehemann

Renate Müller mit ihrem Ehemann

Seit 1966 besteht eine intensive Beziehung zwischen der Malerin und der Nordseeinsel, die bei einem Praktikum als “Sozialhelferin” in der Kinderheilstätte Satteldüne begann. Ihr malerischer Blick wurde geschärft und eine Liebe war entfacht worden, der sie die letzten 12 Jahre immer im Mai mit ihrem Besuch nachkommt. Ihr Defizit im jungen Kindesalter nicht mit Malstiften umgehen zu können, wurde bei einem Besuch auf der Insel Föhr im Alter von 5 Jahren intensiv auf die Probe gestellt. Auf Margarine-Kartons erprobte Renate Müller von nun an ihre Malkünste und hält bis heute an den kleineren Bildformaten fest. Das Zeichentalent der Künstlerin wurde schon in der Grundschule erkannt und so schlug Renate Müller nach der Schule auch den Weg in Richtung Kunst ein. Ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste an der Universität Hamburg mit dem Ziel “Kunsterzieherin für Haupt- und Realschulen” konnte Renate Müller erfolgreich beenden und ihre Lehrertätigkeit an Hamburger Schulen angehen. Erste Ausstellungen folgten und die Umstellung von Öl- auf Aquarellmalerei brachten viele Landschaftsmotive hervor. Renate Müller fotografiert leidenschaftlich gerne und viel in der Natur, anschließend kann sie ganz in Ruhe in ihrem Atelier das Gesehene auf Papier und Leinwand bringen. Inspiriert von Amrums vielfältiger Stimmung im Land, Wasser und Himmel entstehen einmalige Malereien. “Kein Tag ist wie der andere. Die Landschaft ist schon für sich ein Gemälde”, erläutert die Künstlerin. Aquarelle und Ölbilder hat die Künstlerin mit nach Amrum gebracht, wobei sich auch ein Pastell unter den Kunstwerken befindet. Die Verbundenheit zur Natur brachte Renate Müller mit ihrer Familie über viele Jahre auch nach Lappland. Mit Rucksack und Zelt hat die Familie Müller dieses fremde Land erkundet und unendlich Bilder gemacht. Die Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitete Renate Müller in ihrem ersten eigenen Kinderbuch “Martin wandert durch Lappland”. Weitere Bücher, illustriert von der Künstlerin in Zusammenarbeit mit Autor Reinhard Opitz können während der Ausstellungszeit im Buchhandel Quedens in Wittdün erworben werden. Inspiriert von Landschaft und Natur werden die Besucher eingeladen sich in den Ausstellungsräumen der Amrumer Windmühle auf eine “Wanderung durch das gemalte Amrum” von Renate Müller machen, bis zum 2. Juli sind die Kunstwerke zu sehen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com