Startseite » Sport » Sieger in Weiß und Pokal ans Wetter…(do)

Sieger in Weiß und Pokal ans Wetter…(do)

Es regnete nicht. Ein seltenes Bild der vergangenen Tage auf Amrum.

Bewegtes Spiel...

Bewegtes Spiel...

„Gerade zum richtigen Zeitpunkt“, wie die Organisatoren des Flag-Football-Turniers, Ralf Klein und Stephan Schlichting, sichtlich erleichtert und zufrieden feststellten. Vier Teams, dessen Spielerinnen und Spieler in den T-Shirt-Farben Gelb, Hellblau, Rot und Weiß aufliefen, gingen beim Turnier am 19. September an den Start. Der Turnierablauf wurde etwas modifiziert, anstatt einer Gruppenphase spielte „jeder gegen jeden“. Nach ein paar Telefonaten waren dann auch alle Mannschaften komplett und der Wettkampf im Mühlenstadion des TSV Amrum um Pokale und Medaillen konnte beginnen.

Die erste 25-minütige Begegnung gewann Team Hellblau souverän mit 25:6 gegen Mannschaft Gelb. Dabei erlief Pascal Dau den ersten Touchdown des Turniers und legte somit den Grundstein für den Auftakterfolg seines Teams. Mannschaft Weiß überzeugte in der zweiten Partie und gewann mit 31:16. Auch das dritte Spiel gestalteten die „Weißen“ siegreich. 19:6 hieß es am Ende gegen Hellblau. Sowohl Team Rot als auch Team Gelb hatten ihr Auftaktspiel verloren und wollten ihren ersten Erfolg feiern. In einem umkämpften Kräftemessen setzte sich Rot verdient mit 32:25 durch. Das fünfte Spiel brachte schon den neuen Turniersieger hervor. Team Weiß, für das Hanne Dethlefsen, Andreas Autzen, Jes Tadsen, Maarte Flor, Lennart Albertsen und Klaus-Peter Grzeschke auf dem Platz standen, reichte gegen Gelb ein 26:26, um den Wettkampf für sich zu entscheiden.

Siegreiches Team "Weiß"

Siegreiches Team "Weiß"

Vor der sechsten und letzten Flag-Football-Partie stand der Gewinner zwar schon fest, aber die Plätze zwei und drei waren noch nicht vergeben. In einem packenden Spiel waren die Spieler des Team Rot letztlich die Glücklicheren. Sie gewannen gegen Hellblau mit 24:19. Die Siegerehrung aller Mannschaften nutzten die Turnier-Organisatoren Klein und Schlichting dafür, um sich bei den Spielerinnen, Spielern und Zuschauern zu bedanken.

Die Auszeichnung für den besten Flag-Footballer des Turniers (Spieler mit den meisten Touchdowns) erhielt wie im vergangenen Jahr Mathis Wormsbächer, der sich über die Honorierung seiner starken Leistung freute. Eine weitere Neuerung gab es in diesem Jahr: der sogenannte Fairness-Pokal für das fairste Team wurde nicht vergeben. Es sei, so die Organisatoren, sehr schwierig gewesen, sich für ein Team zu entscheiden, da beim diesjährigen Turnier ohne Schiedsrichter gespielt wurde. „Der Fairness-Pokal geht heute an das Wetter“, sagte Ralf Klein mit einem Schmunzeln zu den guten äußeren Bedingungen während des Turniers. Eine Stunde später sah das schon wieder ganz anders aus.

Matthias Dombrowski für Amrum-News

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

2 Kommentare

  1. Hallo Matthias,
    vielen Dank für den klasse Artikel. Mit Deiner Unterstützung hätte Team Hellblau vielleicht eine noch bessere Platzierung erreicht, aber Platz 3 ist ja auch nicht schlecht. Auf diesem Weg nochmals vielen Dank an alle Mitorganisatoren, Helfer und Unterstützer des Arbeitskreis Suchtprävention, ohne die dieses Turnier nicht stattfinden könnte.

    Ralf Klein
    Polizei Amrum

  2. Herzlichen Glückwunsch!
    Wir hatten Spaß beim Zuschauen!
    Karin, STeffi, Thomas und die Kinder!

Amrumer Fotowettbewerb 2015