Startseite » Kultur » Endlich erwachsen…?!

Endlich erwachsen…?!

Ein aus allen Nähten platzendes Haus des Gastes begrüßte die drei Schauspieler vom “Hamburger Spott Verein” und freute sich auf zwei Stunden kritisch, hinterfragend, selbsterkennend, rückblickend und voraus schauendes Kabarett.

Hamburger Spott Verein

Hamburger Spott Verein

Zum dritten Mal besuchten Gaby und Krischan Koch mit Christian Biermann-Ratjen die Insel Amrum und stellten ihr neues Programm “Endlich erwachsen” vor. 1989 ist das Geburtsjahr des Kabarett “Hamburger Spott Verein”, das mit seinen ersten politischen Themen Deutschland und seine inneren Konflikte aufs Korn nahm. Mit “Gib Sozialismus keine Chance” und “Deutsch für Anfänger” und “Heimatlos” gingen die Drei zum ersten Mal auf Tour durch ganz Deutschland.
Nach kurzen Schaffenspausen, in denen jeder seinen eigenen Weg ging, trafen sich Gaby und Krischan Koch mit Christian Biermann-Ratjen 1997 wieder. Es kamen “Falsch verbunden”, “Black Out”, “Die Pinkelpause” und “Letzte Ausfahrt Schnelsen-Nord” aus der Kreativwerkstatt des Dreier-Kabarett, das Zuschauer in ganz Deutschland begeisterten. Doch neben der Bühne wird weiterhin gearbeitet. Gaby Koch ist als Anwältin tätig, ihr Mann Krischan Koch schauspielert und schreibt einen Nolde-Nordsee-Krimi “Flucht übers Watt” und Christian Biermann-Ratjen ist als Notar in Mecklenburg unterwegs. Doch die Bühne ließ sie nicht los und so kamen sie mit ihrem neuen Programm nach Amrum und bei offener Bühnenküche wurde zwischen Thai-Chicken und Rheingauer Riesling das Erlebte und Gewesene in den bunten Topf des Kabarett geworfen.
Einblick in die kunterbunte Speisekarten...

Einblick in die kunterbunte Speisekarten...

Alle drei Jahre trifft sich die WG  von damals auf ein gemeinsames Essen und schnell wird klar: So einig sie sich sind, so viele Unstimmigkeiten kommen auf. Die wilden Zeiten von damals werden aufgefrischt und Generationskonflikte über den Tisch gezogen. Gabriele als nicht sehr erfolgreiche Goldschmiedin hat jedoch erfolgreiche Scheidungen hinter sich, Jürgen schaut auf fünf Töchter und eine Stelle als Religionslehrer und der ganz jung gebliebene Rüdiger hat zwar eine Pleite hinter sich, ist aber wieder oben auf und mit Ausdrücken wie chillen und no go voll im Trend der Jugend. Das Publikum kam nicht nur in den Genuss des Zuhörens und -schauens sondern auch ein edler Tropfen und Häppchen wurden von den Schauspielern gereicht. Mit Liedern über die guten alten Zeiten, einer Diashow die es in sich hatte, einem mecklenburgischen Karneval und edlen hanseatischen Geschäftsmännern bekam das Stück seine richtige Würze. Der selbstkritische Blick ging von der Vergangenheit in die Zukunft und ein literarischer Leckerbissen bildete ein Medikamenten Beilegezettel. Um eine Zugabe kamen Gaby Koch, Krischan Koch und Christian Biermann-Ratjen nicht herum, und so gaben die Drei noch einen Einblick in die kunterbunte Speisekarte eines Italieners, Griechen und Chinesen. Das Amrumer Publikum war begeistert und jeder ging mit einem schmunzelnden Lächeln nach Hause, denn der Hamburger Spott Verein hatte den Saal zum Kochen gebracht.
Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com