Startseite » Über Land ... » Abgeschleppt…(to)

Abgeschleppt…(to)

Aufmerksame Spaziergänger an der Wittdüner Südspitze hatten sofort erkannt, dass es am späten Samstagnachmittag an dem maritimen Geschehen im Fahrwasser eine Besonderheit gab.

Schlepper Hunter bringt die Schleswig Holstein nach Harlingen...

Das ehemalige Fährschiff der Wyker Dampfschiffs-Reederei Schleswig-Holstein(3), das in die Niederlande verkauft wurde (wir berichteten), wurde durch einen Schlepper seewärts geschleppt und gab dabei doch einen grotesken Eindruck ab. War es doch noch bis zuletzt im Fahrplan gefahren und galt als zuverlässig.

Wie der Geschäftsführer WDR Axel Meynköhn erklärte, sei das Fährschiff mit dem Verlassen des Wyker Hafens aus dem deutschen Schiffsregister gelöscht und von den Käufern noch nicht in das niederländische Schiffsregister eingetragen worden. Ohne diesen Eintrag darf ein Schiff aber nicht allein verkehren, sondern muss wie jetzt geschehen, geschleppt werden. „Ich habe mit den neuen Besitzern Rücksprache gehalten, die mir berichtet haben, dass alles gut geklappt hat und das Schiff wohlbehalten am Sonntagmorgen in Harlingen (Niederlande) angekommen ist. Ab Juni soll das Schiff dann laut der Reederei E.V.T. (www.evt.nl) zwischen Harlingen und Terschelling verkehren“, so Meynköhn.
Die neue „Schleswig-Holstein“ (4) wird derzeit auf der Rostocker Neptun Werft gebaut und stellt einen modifizierten Nachbau der „Uthlande“ (5) dar. Ablieferungstermin soll laut Planung Dezember 2011 sein. Die Reederei hat aktuell ihre baubegleitende Seite eröffnet, auf der die Interessierten sich informieren können. (www.faehre.de/aktuell/nachrichten/news-details/article/neues-faehrschiff-fuer-die-foehr-amrum-linie-187/back/337.html).
Verantwortlich für diesen Bericht: Thomas Oelers
Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com