Startseite » Politik » Flyer und Broschüren standen auf der Tagesordnung…(to)

Flyer und Broschüren standen auf der Tagesordnung…(to)

Der Vorstand der Amrum Touristik A.ö.R. informierte die Mitglieder ihres Verwaltungsrats und die Öffentlichkeit in ihrer jüngsten Sitzung über neue Projekte, den Saisonverlauf und organisatorische Maßnahmen des Unternehmens.

Der Tagesausflugsverkehr hat besonders unter dem missglückten Sommer 2011 gelitten.

Der Tagesausflugsverkehr hat besonders unter dem missglückten Sommer 2011 gelitten.

Für den Tourismuschef Frank Timpe beinhaltet eine transparente Zusammenarbeit, kurze Informationswege und eine zeitnahe Darstellung von Variablen im operativen Geschäft des Tourismusunternehmens.

Die von der Amrum Touristik veröffentlichten Präsentationsflyer und das umfangreiche Prospektmaterial, wurde bzw. wird einer konzeptionellen Überarbeitung unterzogen. Die Marketingexperten sehen mit dieser Maßnahme die Chance gegeben die Außendarstellung noch mehr aufeinander abzustimmen und somit den Wiedererkennungswert herauszustellen. Der langjährige Flyer „Auf die Insel fertig, los“ hat zum Beispiel eine neue Aufmachung bekommen und musste bei dieser Neugestaltung auch seinen Namen abgegeben. Der Informationsflyer, der die Verkehrsverbindungen auf und zur Insel Amrum übersichtlich bündelt, wurde in der Fassung für den Herbst 2011 und das Frühjahr 2012 um weitere Tipps und Informationen zur Insel Amrum erweitert. „Wir haben damit die Aufmerksamkeit unserer Gäste und Besucher bereits bei der Anreise geweckt, sodass sie ihre gebundene Freizeit auf der Fähre bereits für einen Informationsfluss genutzt werden kann“, so Frank Timpe, der Touristiker der Insel.

Die öffentlichen Sitzungen des Verwaltungsrates bieten zudem in regelmäßigen Abständen medial aufbereitete Informationen zu Verläufen und Entwicklungen. In seiner Präsentation zum bisherigen Verlauf des Jahres, konnte Timpe eine gefestigte Verbesserung der betriebswirtschaftlichen Situation gegenüber 2010 vermelden. Diese hatte sich bereits in der letzten Übersicht für die ersten acht Monate leicht abgezeichnet. Dabei ist diese positive Entwicklung aber nur als ein Teilergebnis auf dem Weg der angestrebten Reduzierung der Betriebskosten anzusehen, so Timpe.

Bei den vorläufigen Gäste- und Übernachtungszahlen hat es zu erwartende Verschiebungen gegeben. Laut vorliegenden Meldescheinen per 30.09. zeichnete sich eine Negativentwicklung ab. Der Rücklauf bei den Ankünften schlägt mit 5,55 %  und bei den Übernachtungen mit 4,89 % zu Buche. Dabei muss betont werden, dass diese Werte gegenüber den Reverenzwerten von 2010 nur als absolut vorläufig zu betrachten sind. Solange noch nicht alle Meldescheine eingegangen sind, ist diese negative Entwicklung noch als sehr variabel anzusehen. Diese Variabilität hat sich auch nach der Bewertung per 30.Juli bewahrheitet. Der dort verzeichnete Rückgang hatte sich nahezu aufgelöst, nach dem alle Angaben der Vermieter vorlagen. Wie sich das launische Sommerwetter 2011 insgesamt auf die Belegungszahlen auswirkt, wird sich erst auswerten lassen, wenn alle Meldescheine der Saison eingegangen sind.

So sah nicht jeder Sommerabend 2011 aus...

So sah nicht jeder Sommerabend 2011 aus...

Gegen Ende der Sitzung konnten sich die Mitglieder des Verwaltungsrates und die anwesende Öffentlichkeit von der Wirkung der neuen Videoclips, welche demnächst auf  amrum.de zu sehen sein werden,

überzeugen. Darauf zu sehen: Urlauber und Einheimische die berichten, warum sie die Insel so toll finden. Eine gute Darstellung mit einem zu erwartenden Erfolg. Diese Clips machen Lust auf Amrum und dürfen in einem modernen Internetauftritt nicht fehlen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Lünecom

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015