Startseite » Über Land ... » Schnelles Handeln verhinderte Schlimmeres…(kt)

Schnelles Handeln verhinderte Schlimmeres…(kt)

Wie Teppichreste an einem leer stehenden Haus in Brand geraten konnten, bleibt laut der Polizei spekulativ, sie sorgten aber für einen Einsatz der Ortsfeuerwehr Nebel.

Suche mit der Wärmebildkamera...

Suche mit der Wärmebildkamera...

Polizeihauptmeister Ralf Klein geht bei diesem Feuer nicht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Er selbst und die für Renovierungsarbeiten in dem Familienhaus in Westerheide anwesenden Handwerker konnten als Ersthelfer schlimmeres verhindern. Eine Hitzewelle schlug gegen die Aussenwand und zog sich in Richtung Dachvorstand. Darauf hin wurde die  Freiwillige Feuerwehr Nebel zusätzlich von der Polizei alarmiert. Einsatzleiter Oliver Ziegler forderte aus Sicherheitsgründen die Wärmebildkamera der Wittdüner Feuerwehr an. Die Wärmeentwicklung unter dem Dachstuhl konnte so kontrolliert und sichergestellt werden, das es zu keinem Hitzestau gekommen ist. Das sichere und schnelle Handeln aller Personen verhinderte eine Brandentwicklung, die weit aus schlimmere Folgen gehabt hätte.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com