Startseite » Maritimes » Probelauf…

Probelauf…

Heute soll die Technik der Seiteneinstiege in Dagebüll und Wyk ihre Zuverlässigkeit unter Beweis stellen.

Seiteneinstieg in Wyk

Seiteneinstieg in Wyk

Beobachter des Bauablaufs der jeweiligen Seiteneinstiege in den Häfen Dagebüll, Wyk und Wittdün wundern sich seit Wochen darüber, dass sich die Passagiere der neuen Fährgeneration der Wyker Dampfschiffs-Reederei immer noch über das Autodeck an und von Bord begeben müssen. Zumal die Arbeiten in Dagebüll und Wyk an den markanten Brückenbauten doch vermeintlich abgeschlossen sind. Nun erklärte der Geschäftsführer der Reederei, Axel Meynköhn, dass heute der große Probelauf für die Seiteneinstiege in Dagebüll und Wyk stattfinden soll. In Wittdün wird noch fleißig an der Fertigstellung gewerkelt.

„Wenn heute die ganztägige Testphase reibungslos abläuft, dann werden ab Montag, den 23.04.2012 die Passagiere an den Fährbrücken mit Seiteneinstieg konsequent das Schiff über das Passagierdeck betreten und verlassen“, erläutert Meynköhn die Planung. „Heute werden alle Manöver an den Portalen im Beisein und wirklich nur in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Herstellerfirma gefahren“, betont der Geschäftsführer.

Nur wenn diese Klappe "klappt" geht es in den Regelbetrieb...

Nur wenn diese Klappe "klappt" geht es in den Regelbetrieb...

„Wir haben eine Menge Mitarbeiter auf die vorläufigen Fernbedienungen, über die das Portal und die „Gangway“ fernbedient werden, eingewiesen. Bisherige Testanläufe ergaben aber immer noch eine Fehlerquote von 1 zu 10 und das ist nicht für den Regelbetrieb akzeptabel. Die Fährbrücken haben eine Fehlerquote von rund einer Fehlfunktion bei 3500 bis 4000 Anläufen“, erläutert Meynköhn die Verhältnismäßigkeit. „Mehrmals konnte das Schiff nicht ablegen, weil die Hydraulik die Klappe nicht von Bord hob. Die eigentliche Entladung verlief über den Seiteneinstieg aber in den Tests sehr gut“, so das Urteil.

Der Vorwurf, dass hier auch Bedienungsfehler zu Störungen geführt hätten, sei auch an den Geschäftsführer herangetragen worden. „Der heutige Testtag soll darum unter anderem zeigen, ob unsere Mitarbeiter für Störungen verantwortlich zeigen oder aber doch die Abstimmung der Komponenten noch Schwierigkeiten bereitet. Eins ist aber sicher, wenn der heutige Probelauf nicht die erforderliche Zuverlässigkeit ergibt, wird der 23.04 als erster Regelbetriebstag abgeblasen“, verspricht Meynköhn.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Und denn dürfen Amrumer in Dagebüll zwar direkt in den Salon „boarden“, ihr Gepäck müssen sie dafür aber in Wittdün über die Treppenabgänge aufs Hauptdeck bringen, um von Bord zu gehen?

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com