Startseite » Schule » Nachwuchs-Kicker überzeugen in Lübeck…(md)

Nachwuchs-Kicker überzeugen in Lübeck…(md)

Die Vorfreude bei den Kickern der E- und D-Junioren des TSV Amrum war riesig. Am Pfingstsamstag ging es für einige von ihnen mit „D“-Trainer Marco Wiedemann und Betreuer Christian Laß zum Fußballturnier nach Lübeck. Amrums Fußballnachwuchs erwischte einen „Start nach Maß“, wie es der Übungsleiter anschließend formulierte. Mit einem sehenswerten Schlenzer sicherte Claas Thore Klein den Insulanern gegen den VFL Vorwerk, einer Mix-Mannschaft aus Lübeckern und Vorwerkern, die ersten drei Punkte. Auch das zweite Spiel konnten die Amrumer durch einen Treffer von Thiemo Laß siegreich gestalten. Gegen die erste Mannschaft von Krähenwinkel/Kaltenweide gab es erneut einen verdienten 1:0-Erfolg. Dann stand die Partie gegen den Gastgeber, den

1. FC Phönix Lübeck, auf dem Spielplan. Nach einem frühen Rückstand kamen die Insulaner gut ins Spiel und drehten den Spielstand zu ihren Gunsten (2:1). Wieder trafen Thiemo Laß und Claas Thore Klein für den TSV. „Zu diesem Zeitpunkt waren wir gemeinsam mit St. Pauli auf Platz eins“, erzählte Trainer Wiedemann hinterher nicht ohne Stolz. Gegen den Nachwuchs des Zweitligisten setzte der Trainer in der folgenden Partie voll auf die Defensive. Torwart Bjarne Richter zeigte eine starke Leistung, konnte den späten Rückstand drei Minuten vor Schluss allerdings nicht verhindern. In der Nachspielzeit fingen sich die Insulaner dann noch den Treffer zum 0:2-Endstand. „Danach war der Faden gerissen und die Kraft ließ immer mehr nach“, begründete der Trainer die beiden Niederlagen in den letzten zwei Gruppenspielen (0:4 gegen Fallersleben/Wolfsburg und 0:3 gegen den Eichfelder SV). Die TSV-Kicker hatten einen Tag zuvor noch ein Punktspiel auf Föhr gespielt und waren dementsprechend müde. Anschließend ging es gegen den TSV Siems um Platz fünf und sechs. Trotz der körperlichen Überlegenheit der gegnerischen Akteure spielten die Amrumer gut mit und wurden auch vom frühen Rückstand nicht geschockt. Nach einer Großchance in der letzten Spielminute fingen sie sich im Gegenzug das 0:2. Am Ende landeten die Amrumer auf dem sechsten von 14 Plätzen. „Ein super Ergebnis“, freute sich Marco Wiedemann mit seinen Schützlingen. Turniersieger wurde der FC St. Pauli, der neun Siege aus neun Spielen ohne ein einziges Gegentor holte. Nach der Siegerehrung ließen die Amrumer den Abend mit Pizza ausklingen und fuhren am Pfingstsonntag mit einem positiven Gefühl zurück nach Amrum.

Matthias Dombrowski für Amrum-News

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com