Startseite » Über Land ... » Doktor guck´mal…

Doktor guck´mal…

„Doktor guck´mal!“ rief eines der ganz kleinen Patientenkinder der Fachklinik Satteldüne und hielt stolz seine volle Schaufel in die Höhe. Seite an Seite mit dem Oberarzt befreite der kleine die Betonechse von der Erdverschalung.

Das Team wurde von vielen begeisterten Kindern unterstützt...

Das Team wurde von vielen begeisterten Kindern unterstützt...

Viele waren in den vergangenen sechs Monaten immer wieder gekommen:

Patientenkinder mit ihren Eltern, Kids der Alleinreisenden Station, Kolleginnen und Kollegen, die zum Teil sogar ihre eigenen Kinder mitbrachten und vorbeifahrende Touristen erfreuten sich auch und schauten neugierig zu. Da gab es ein buntes Miteinander im gemeinsamen Tun, rund um das große Projekt:

Die Riesen- Mosaikechse

Wie kam es zu dieser Riesen-Aktion und worum geht es überhaupt?

Initiiert wurde dieses Projekt vom T.A.S.K. Team.  T.A.S.K steht für Theater, Aktion, Spiel und Kunst.

Anliegen des T.A.S.K. Teams ist, wie im Konzept verankert: Gemeinsame Projekte, ob kreativ- gestalterischer oder musikalischer Art fördern die Ressourcen jeden Einzelnen, geben die Möglichkeit sich und eigene Fähigkeiten neu zu entdecken und wichtige Gruppenerfahrungen zu machen.

Mechthild Wrede, Silke Klüßendorf, Agnes Schneeweiss und Sofie Bonfert treffen sich regelmäßig, um als sogenanntes Kernteam zu beraten und konzeptionelle Arbeit umzusetzen.

So trat die Klinikleitung an das T.A.S.K Team heran mit dem Wunsch, den Eingangsbereich der Klinik kinderfreundlicher zu gestalten.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, wurde ein Ideenwettbewerb organisiert, an dem sich Patienten und Begleitpersonen, sowie MitarbeiterInnen der Klinik gleichermaßen beteiligen konnten. Aus diesem Ideenpool wurden Vorschläge herausgesucht. Einige Projekte wurden bereits umgesetzt, weitere kleinere und größere Projekte sind in Planung.

„Für die mitwirkenden Patienten entwickelt sich eine Identifikation mit der Rehamaßnahme und entsprechende Bindung zur Klinik. Dies bringt wiederum eine gewisse Nachhaltigkeit für den Rehaerfolg mit sich.“, freuen sich Silke Klüßendorf und Mechthild Wrede über die erlebte Kreativität.

Bei dem derzeit markantesten Projekt, die kunterbunte riesige Mosaikechse, zeigte sich, dass viel Initiative auch von der Inselbevölkerung eingeworben werden konnte. „Nachdem der erste Spatenstich für die riesige und bisher noch namenlose Echse vor dem Pfingstevent erfolgte, konnten wir uns über wirklich umfangreiche Hilfen und Spenden aus dem Bereich der Amrumer Handwerker und eines Baumarktes aus Bredstedt freuen“, berichtete Sofie Bonfert und das Team strahlte einhellig.

Hunderte kleine, bunte Mosaikfließen wurden in sorgfältiger Handarbeit von Kindern mehrerer Rehabilitationsmaßnahmen festgeklebt. Jetzt konnte mit dem Verfugen des Panzermosaiks des Reptils, die Zielgerade für dieses von vielen Projekthelfern mitgetragene Vorhaben, eingeläutet werden. „Wir freuen uns über jedes Leuchten, welches die Echse in Kinderaugen auslöst!“ berichtet Agnes Schneeweiss.

Unser Dank gilt allen, die durch tatkräftige Hilfe Unterstützung geleistet haben, aber vor allem den Kindern, die so viel Freude daran hatten!

Das T.A.S.K Team

Foto: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Ihr Lieben,

    die Echse sieht großartig aus, da haben aber alle Beteiligten ganz tolle Arbeit geleistet!! Ich freue mich schon sehr, sie bei meinem nächsten Besuch persönlich bewundern zu können. Klasse! Alles Gute und viel Erfolg weiterhin an das T.A.S.K. Team und alle, die so tatkräftig mitgeholfen haben. Hat die Echse denn inzwischen einen Namen?

    Herzliche Grüsse aus Hessen, bis hoffentlich bald einmal wieder.

    Marion

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com