Startseite » Geschäftswelt » Geschäftsschließungen, Neueröffnungen und diverse Umzüge – In der Wittdüner Geschäftswelt stehen zahlreiche Veränderungen an…

Geschäftsschließungen, Neueröffnungen und diverse Umzüge – In der Wittdüner Geschäftswelt stehen zahlreiche Veränderungen an…

Wer derzeit durch die Wittdüner Inselstraße flaniert, dem ist bestimmt schon aufgefallen, dass in einigen Geschäften zahlreiche Sonderangebote und große Schilder mit der Aufschrift Ausverkauf locken.

Schuhhaus Jessen zieht in den ehemaligen Amrumer Grill

Schuhhaus Jessen zieht in den ehemaligen Amrumer Grill

Derzeit stehen in der Wittdüner Geschäftswelt einige Veränderungen an. Dazu gehören Geschäftsschließungen, Neueröffnungen und diverse Umzüge von Läden. Seit einigen Wochen werden daher fleißig Umzugskartons gepackt, Ladenflächen renoviert oder umgebaut und Umzüge organisiert. Wir werden versuchen sie mal auf den aktuellen Stand zu bringen.

Vom Umzug betroffen ist beispielsweise das in der Inselstraße beheimatete „Schuhhaus Jessen“. Das Traditions-Schuhgeschäft hat jedoch schon eine neue Heimat gefunden und zieht in die wenige Meter entfernten und lange leer stehenden Geschäftsräume des ehemaligen „Moll – Amrum-Grill“ ein. Nach dem Umzug erwartet die Kunden wie gewohnt ein umfangreiches Sortiment vom Gummistiefel über den modischen Sneaker bis hin zum schicken Damen- oder Herrenschuh.  Für die bisherigen Räume des Schuhgeschäfts steht bereits ein neuer Nutzer in den Startlöchern. Hier zieht in Kürze das derzeit noch im Gebäude des Hotel Friedrichs im Nebeler Ortskern beheimatete Bekleidungsgeschäft „Ebbe und Flut “ ein.

Hier wird im Frühjahr 2014 ein Intersport Fachgeschäft eröffnen...

Hier wird im Frühjahr 2014 ein Intersport Fachgeschäft eröffnen...

Auch bei der Günther Isemann GmbH stehen derzeit weitreichende Veränderungen an. Seit vielen Wochen hatte hier bereits der Ausverkauf begonnen. Kunden konnten hier viele interessante Sonderangebote im Bereich Haushaltswaren, Textilien, Dekorations- und Geschenkartikel finden, da diese Sparten zukünftig nicht mehr im Sortiment vertreten sein werden. Auch hier wird derzeit fleißig am Umzug gearbeitet. Die Wiedereröffnung ist bereits in wenigen Wochen geplant. In den neuen Geschäftsräumen in der Inselstraße 7 steht den Kunden zukünftig wie gewohnt ein umfangreiches Angebot aus Küchen, Elektrogroßgeräten, Staubsaugern, Fernsehern, Hi-Fi und elektrischen Verbrauchsartikeln zur Auswahl. Der Handwerksbetrieb ist von all diesen Veränderungen jedoch nicht betroffen und bleibt unverändert bestehen.
In den bisherigen Geschäftsräumen von „Elekro-Isemann“ am Fahranleger wird im Frühjahr 2014 dagegen ein Intersport Fachgeschäft eröffnen. Die “Sugos GmbH” (Geschäftsführer Marc und Nils Isemann) erweitert damit ihr Angebot das bisher vorwiegend aus Internethandel bestand. Auf rund 180 Quadratmetern wird es dann zukünftig ein umfangreiches Angebot u.a. von hochwertigen Sonnenbrillen, diversen Sportschuhen von Lauf- bis zum Fußballschuh sowie ein umfangreiches Angebot von Sport- und Outdoor-Bekleidung vieler namhafter Hersteller wie Oakley, Ray Ban, Adidas, Nike, The North Face, Mammut u.v.a. angeboten.

Damenmoden bleibt, rechts gibt es bald Tee zu kaufen...

Damenmoden bleibt, rechts gibt es bald Tee zu kaufen...

Nur wenige Schritte entfernt geht am Ende des Jahres eine Ära zu ende. Nach mehreren Jahrzehnten schließt Klawitter sein Herrenmodegeschäft zu Jahresende. In diesem Laden findet das Teegeschäft „Die Teeinsel“ aus Norddorf ein neues Zuhause. Das nebenan gelegene Klawitter Damenmodengeschäft soll dagegen bestehen bleiben und wird wie bisher fortgeführt.

Auch für die seit einiger Zeit leer stehenden Ladenflächen der ehemaligen Eisdiele „Eiszeit“ und der Kneipe „Zum lustigen Seehund“ im Hotel Treffpunkt gibt es derzeit zumindest für einen Laden ebenfalls neue Nutzungspläne, die jedoch nach Betreiber Angaben zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht spruchreif sind.

Auch hier gibt es neue Pläne, die allerdings noch nicht verraten werden...

Auch hier gibt es neue Pläne, die allerdings noch nicht verraten werden...

Veränderungen erwartet die Amrumer und deren Gäste es auch im Dienstleistungsbereich. So sucht die Deutsche Post AG zum kommenden Jahr einen neuen Servicepartner für ihre Wittdüner Postfiliale. Die derzeitige Zusammenarbeit endet zum Jahresende. Der Geschenk- und Souvenirgeschäft bleibt aber erhalten. Sollte sich jedoch kein neuer Servicepartner finden, droht Wittdün wie Norddorf zukünftig ohne Postagentur da zustehen. Sollte es tatsächlich so kommen würde in Nebel die einzige Postagentur der Insel übrig bleiben.

Auch hier wird ein neuer Pächter gesucht...

Auch hier wird ein neuer Pächter gesucht...

Und auch der verkehrsgünstig und direkt am Fähranleger Kiosk „Käpt`n Bley – Imbiss“ schließt und sucht ab dem kommenden Jahr einen neuen Betreiber.

Andreas Buzalla

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.

5 Kommentare

  1. Da ist ja einiges im Umbruch! Hoffentlich wird es weiter eine Post in Wittdün geben. Zum Versand des Reisegepäcks, um im Zug möglichst wenig dabei haben zu müssen, war das immer sehr praktisch!

  2. Hallo, ich komme aus Braunschweig und habe seit vielen, vielen Jahren bei Klawitter in Wittdün Gaderobe für mich gekauft. Dort gab es die tollsten Sachen zu kaufen. Sehr schade, dass die Herrenabteilung schließt.

  3. Insgesamt sind die Veränderungen für das Erscheinungsbild Wittdüns sehr positiv. Längere Leerstände konnten fast vollständig beendet werden. Zu hoffen ist, dass sich gerade für den Kiosk noch vor Saisonbeginn ein Nachfolger findet, denn diesen Bereich erreichen die ersten Blicke der ankommenden Amrum-Gäste. Dass eine neue Branche für die Räume von Isemann gefunden wurde, ist ebenfalls erfreulich. Zu hoffen ist, dass sich auch für die letzte Vakanz bald noch ein neue Geschäftsidee findet. Bedauerlich ist nur, dass künftig 3 Teeanbieter in unmittelbarer Nähe konkurrieren werden. Wittdün ohne Postagentur ist kaum vorstellbar.

  4. Also ich finde eine weiter bestehende Postagentur in Wittdün wichtiger als ein 2. Teeladen . Und das noch direkt gegenüber eines schon seit vielen Jahren etablierten Teegeschäftes.

  5. Zu oft spat die Post hier am falschen Ende, besonders in touristisch wichtigen Gegenden – und das ist Amrum nun mal, daher sollte die Post hier auch in der Fläche mit einer kleinen Agentur wenigstens in den “Hauptorten” vertreten sein! Vll. fände sich bei Isemann eine Möglichkeit, immerhin günstig gelegen und platzmässig vll. machbar … eine Idee wäre es doch…

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com