Startseite » Über Land ... » Mobile Toiletten bei der Amrum Touristik – Investition in den Service auf Festen und Veranstaltungen…

Mobile Toiletten bei der Amrum Touristik – Investition in den Service auf Festen und Veranstaltungen…

Noch ohne jegliche Aufkleber und relativ unscheinbar und doch eine elementare Investition in den Service am Gast, so zeigte sich der nagelneue Toilettenwagen bei seiner Ankunft in Wittdün. Amrum Touristik Mitarbeiter Oliver Heckel hatte das Produkt aus deutscher Fertigung in Ravensburg abgeholt und am vergangenen Wochenende nach einem Autobahnmarathon von tausend Kilometern wohlbehalten Tourismuschef Frank Timpe übergeben.

Frank Timpe (li) inspiziert die Damentoilette

Frank Timpe (li) inspiziert die Damentoilette

„Mit einer fünfstelligen Summe investieren wir in einen soliden und modernen Toilettenwagen aus deutscher Fertigung und setzten damit auch bei Festen und Veranstaltungen die Verbesserung der Infrastruktur auf Amrum fort“, erläutert Timpe. Bereits im Herbst hatte man sich mit der Anschaffung auseinandergesetzt und nach einer Alternativen zu dem derzeit bei der Feuerwehr Wittdün vorgehaltenen Toilettenwagen gesucht. „Dieser ist in die Jahre gekommen und an vielen Stellen des ehemaligen Bauwagens hat der Zahn der Zeit stark genagt und uns bewogen für die Insel einen Ersatz anzuschaffen“, so der Tourismuschef weiter.

Zum Begehen des Toilettenanhängers werden für den getrennten Damen und Herren WC-Bereich Sicherheitseinstiegstritte herausgeschwenkt. Timpe überzeugt sich bei einer ersten Begehung von der soliden Verarbeitung und der Aufteilung der Toilettenbereiche.

Oliver Heckel zeigt den Anschlußraum für Wasser und Strom

Oliver Heckel zeigt den Anschlußraum für Wasser und Strom

„Das tief bauende Fahrgestell ist komplett feuerverzinkt und am Aufstellort sorgen die herabgelassenen Spindelstützen am Fahrgestell für einen sicheren Stand“, beschreibt Oliver Heckel die Konzeption des Anhängers. Der leichte Kofferaufbau besteht aus robusten und schlagfesten GFK und Sandwichplatten. Die Innenräume sind reinigungsfreundlich ausgearbeitet und erleichtern erheblich die Pflege und lassen sogar den Einsatz eines Hochdruckreinigers zu. „Eine zusätzliche Abwasserpumpe mit Zerhacker ermöglicht eine Aufstellung auch an Stellen, wo nicht gerade ein Abwasserschacht vorhanden ist“, erklärt Timpe die Zusatzausstattung.

Mit Innenmassen von 450 x 240 x 240 cm LxBxH ist der Anhänger geräumig und mit einem Eigengewicht von rund 1400 kg aber gut mit einem PKW zu ziehen.

Bevor der erste Einsatz für die mobilen Toiletten ansteht, wird der Anhänger noch mit entsprechender Beklebung versehen.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Thomas Oelers

Thomas Oelers wurde 1966 in Wittdün auf Amrum geboren - ein echtes Inselkind. Nach seiner Schul- und Ausbildungszeit entschied er sich auf der Insel zu bleiben. Heute arbeitet der Vater von 2 Kindern in einem Wittdüner Betrieb als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister. Seit 2003 recherchiert und fotografiert er als freier Journalist akribisch im Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015