Startseite » Über Land ... » “Ahoi….ihr Piraten, Ahoi”…

“Ahoi….ihr Piraten, Ahoi”…

Kinder und Eltern waren gekommen, um bei der Einweihung der neuen Spielgeräte auf dem Aussen-Spielplatz des Kindergartens Flenerk Jongen dabei zu sein.

Kiga-Leitung Susanne Jensen durchschneidet das Band...

Kiga-Leitung Susanne Jensen durchschneidet das Band…

Vorsitzender des Kindergartenvereins Tobias Lankers begrüßte Groß, Klein und bedankte sich vor allem bei den Handwerkern, ohne die diese umfangreiche Maßnahme nicht hätte umgesetzt werden können. Zum einen half die Gemeinde mit einer finanziellen Spritze und die Gemeindearbeiter mit ihrem tatkräftigen Einsatz, zum anderen Ole Andersen, der mit seinem Team die Bodenarbeiten übernommen und für optimalen Spieluntergrund gesorgt hatte.

Die Spielgeräte baute Zimmermeister Olaf Isemann mit seinen Mitarbeitern auf und die Kinder konnten es kaum abwarten diese für sich zu entdecken. Kindergartenleiterin Susanne Jensen bedankte sich ihrerseits bei allen Mitwirkenden und sang mit ihrem Team und den Kindern das Lied von “den fleißigen Handwerkern”.

Piratenkapitän Malte und Matrose Tobias

Piratenkapitän Malte und Matrose Tobias

Bevor es zur Einweihung gehen konnte musste jedoch noch ein neuer Name für den Spielplatz, im Besondern für das große Spielschiff, gefunden werden. In den letzten Wochen hatten alle ihre Wunschnamen in eine Sammelbox werfen können, von denen der Festausschuss die besten Drei herausgesucht hatte. Mit Hilfe aller und einem “Jubelbarometer” wurde der neue Name “letj Eilun” (kleines Insel) gewählt. “Doch irgendetwas fehlt doch noch für so eine Schiffstaufe”, fragte Susanne Jensen in die Runde, und da kam er schon…. Der Piratenkapitän Malte mit seinem Matrosen Tobias. Er enterte das Schiff und ganz auf Piratenart erzählte er vom Bau dieses Spielplatzes und seines neuen Schiffes, integrierte die neuen kleinen Schiffseigner und forderte mit einem “ahoi Piraten” alle auf mit einzustimmen.

Das jüngste und das älteste Kindergartenkind durften taufen...

Das jüngste und das älteste Kindergartenkind durften taufen…

Dem einsetzenden Regen bot der Piratenkapitän natürlich die Stirn und die restlichen Sonnenstrahlen verpassten dieser fast filmartigen Kulisse auch noch einen schwachen Regenbogen. Die Kinder trippelten schon aufgeregt hin und her, galt es doch nun endlich das Schiff zu erobern, doch zuerst musste es noch auf seinen neuen Namen getauft werden. Das jüngste und das älteste Kindergartenkind warfen mit kleinen wassergefüllten Luftballons auf den Bug und “letj Eilun” war bereit für seine neuen Piraten. Susanne Jensen durchschnitt, umringt von ihrem Team und allen Kindern, das Band und schon rannte alles los. Es wurde gehüpft, gesprungen, balanciert und entdeckt… Das Lachen der Kinder erfreute alle und Pirat Malte konnte das Schiff nun in neue Hände legen. Bei Säften und Laugenbrezeln konnten sich Kinder und Eltern stärken, doch die Kleinen hatten nur eines im Sinn…zu spielen und zu erobern. Ahoi Piraten!

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com