Startseite » Kultur » Bereits zum dritten Mal eroberte der Schweizer Pianist Silvan Zingg die Herzen des Amrum Publikums…

Bereits zum dritten Mal eroberte der Schweizer Pianist Silvan Zingg die Herzen des Amrum Publikums…

Einmal Amrum, immer wieder Amrum! Eine Weisheit die auch auf den Boogie Woogie, Blues und Jazz-Pianisten Silvan Zingg zutrifft. Denn bereits zum dritten Mal nach 2013 und 2014 machte der sympathische Schweizer auf der Insel mit der großen Freiheit Station. Rund 150 Zuschauer waren ins Norddorfer Gemeindehaus gekommen und erlebten wieder einmal einen herausragenden Konzertabend.

Silvan Zingg schaut sich die Insel an...

Silvan Zingg schaut sich die Insel an…

Silvan Zingg wurde 1973 im schweizerischen  Lugano geboren und wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf. Sein Vater spielt mehr als 20 verschiedene Musikinstrumente. Das Musik-Gen wurde Silvan Zingg wohl schon in die Wiege gelegt. Bereits im Alter von zwei Jahren begann er auf dem Klavier seiner Mutter zu klimpern. Seine Laufbahn begann er in frühester Jugend, inspiriert von afroamerikanischen Blues Pianisten. Sein allererstes Solo-Konzert in Übersee gab Zingg bereits im Alter von 18 Jahren. Damals nahm er als jüngster Pianist und als einziger Europäer an der „Masters of Blues & Boogie Woogie Piano Night“ in Charleston, South Carolina, USA, teil. Viele weitere Konzertreisen in die USA u.a. zu den Piano Festivals in Cincinnati, Detroit und Newport sollten folgen. Im November 2005 trat er anlässlich eines gemeinsamen Konzerts zusammen mit der Rock`n Roll Legende Chuck Berry im Züricher Kongresshaus auf. Anschließend äußert sich dieser in völliger Bewunderung über seinen Pianisten: „Silvan spielt so, als käme er aus St. Louis, er könnte mein Blues Bruder sein“.

Silvan Zingg stand schon mit vielen weltberühmten Musikern, wie Elton John, Carlos Santana, John McLaughlin, Susan Tedeschi, Derek Trucks, Robert Randolph auf der Bühne. „Ich kann gar nicht fassen mit wem ich schon so alles auftreten durfte“ sagt der blonde Tessiner sichtlich glücklich und auch mit ein wenig stolz. Dabei verweist er auf so namhafte Blues-Größen wie. z.B. Ray Charles, Jimmy Walker, Memphis Slim, Sammy Price, oder auch Tito Jackson, einem Bruder des 2009 verstorbenen „King of Pop“ Michael Jackson. Im Jahr 2008 war Zingg auf Tournee in China. Zwei Jahre später er wurde er als Referent für Boogie Woogie und Blues Piano an die „University of Texas“ eingeladen. Beim „Montreux Jazz Festival 2011“ war Silvan Zingg Special Gast beim B.B. King Konzert. Auf der Beerdigung von B.B. King im Jahr 2015 war er als einziger Europäischer Musiker anwesend und spielte zu Ehren der großen Legende B.B. King an dessen Trauerfeier.

Inzwischen hat er schon über 1700 Konzerte in mehr als 30 Ländern rund um den Erdball gespielt. Dazu zählen auch ganz besondere Anlässe, wie z.B. das Konzert für die Deutsche Fussball Nationalmannschaft bei der EM 2008.Darüber hinaus ist Silvan Zingg Gründer des alljährlich stattfindenden Internationalen Boogie Woogie Festivals in Lugano. Er feiert mit seiner Band in diesem Jahr sein 15 Jähriges Jubiläum. Und auch wenn die Nordseeinsel Amrum ein Stück weit von seiner schweizerischen Heimat Tessin entfernt ist, kommt er doch immer wieder gerne hier her. „Die Insel ist einfach wunderschön, die Leute sind sehr nett und das Publikum heißt mich immer wieder herzlich willkommen“, freut sich der Blondschopf aus der Sonnenstube Tessin, der eigens für dieses Konzert mit dem Flugzeug via Mailand und Sylt angereist war.

Auch an diesem Abend gelang es dem Schweizer Boogie Woogie-Botschafter das Amrumer Publikum zu erobern und begeistern. Dieses erlebte nicht nur einen herausragenden Konzertabend sondern auch einen Silvan Zingg in Höchstform. Sein Repertoire umfasst mehr als 500 Musikstücke vom lebhaften Boogie Woogie über feinfühligen Blues bis hin zu klassischem Jazz und Swing. Alles gespielt mit viel Leidenschaft und Spielwitz und in fantastischer Qualität. Davon konnte sich die Zuschauer im Norddorfer Gemeindehaus eindrucksvoll überzeugen. Nach zweieinhalb Stunden inklusive Zugaben, ging das Konzert mit viel Applaus stimmungsvoll zu Ende. „Vielen Dank, es hat mich sehr gefreut wieder hier sein zu dürfen, bis zum nächsten Mal“! Und auch das Amrumer Publikum würde sich bestimmt auch über weitere Gastspiele von Silvan Zingg auf Amrum freuen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com