Home » Sport » Sportlich aktiv und fit – die Gemeinschaft und Kameradschaft stärken…

Sportlich aktiv und fit – die Gemeinschaft und Kameradschaft stärken…


Bei den freiwilligen Feuerwehren von Amrum stehen nicht nur die regelmäßigen Übungsdienste auf dem Programm. Auch die sportliche Aktivität hat auf der Tagesordnung bei vielen einen festen Platz bekommen.

Ein Teil der Amrumer Feuerwehr-Kicker

Im Dezember 2015 entstand aus einer kleinen „Jux-Kickerei“ in Wittdüns alter Nordseehalle die Idee gemeinsam Fußball zu spielen. Mit der Inbetriebnahme der neuen Turnhalle der Öömrang Skuul und einem festen Trainingstermin kam der Ball ins Rollen. Seitdem hat sich eine inselübergreifende, aktive und sportbegeisterte Feuerwehr-Fußballmannschaft gebildet, die mittlerweile fast 25 aktive Spieler zu seinem Kader zählt. Seit über einem Jahr kicken sie nun schon gemeinsam einmal wöchentlich das kleine Runde in das große Eckige.

Viel hat sich seitdem entwickelt und getan. Besonders im Zuge des Aktionstages im vergangenen April „Wenn Du nicht kommst, wer kommt dann?“ konnten neue Mitglieder in allen Wehren gewonnen werden, und viele von ihnen sind jetzt auch beim Feuerwehr-Fußball dabei. Zwei Turniere gegen Fußballmannschaften von Amrum wurden bereits bestritten, und somit der Ehrgeiz aller weiter angetrieben.

Immer mit voller Energie, ob Spiel, Übung oder Einsatz

Am allerwichtigsten ist den Spielern, dass „die Gemeinsamkeit, die Kameradschaft und das Miteinander gestärkt wird“, so die einhellige Meinung, als ich mit ihnen nach einer Trainingseinheit spreche. „Bei uns steht natürlich das „Fairplay“ ganz oben. Und es kommt jeder Spieler im Spiel oder Turnier an die Reihe, keiner bleibt nur auf der Ersatzbank sitzen.“ betonen sie. So ist es schließlich ja auch beim Feuerwehrdienst, ob Übung oder Einsatz- alle werden gebraucht, haben ihre Funktion und Aufgabe und das gemeinsame Ziel vor Augen.

Ein Ziel war dann auch die Anschaffung von einheitlicher Fußballbekleidung, um sich als Mannschaft bei weiteren Spielen und Turnieren präsentieren zu können.

Thorsten Arp und Thorsten Borger

Dank des unterstützenden Sponsorings durch Thorsten Borger mit dem „Amrumer Bierverlag“ und Thorsten Arp, dem Gebietsleiter für Schleswig-Holstein der Bitburger Braugruppe plus einem Eigenanteil pro Spieler wurden schicke Trikots, natürlich in Feuerwehrrot, ausgesucht und bedruckt.So konnte die Mannschaft zur Freude aller komplett eingekleidet werden. „Dafür sei hier an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die Sponsoren ausgesprochen“, so die Spieler.

Am 10. Juni geht es nun erstmals für Amrums Feuerwehr-Fußballer auf das Festland zum 20. Seesteraner Feuerwehr-Fußballturnier, welches die Freiwillige Feuerwehr Seester einmal jährlich organisiert. Benachbarte und befreundete Wehren und viele weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen nehmen dort teil, und treten um den Wanderpokal gegeneinander an. Eine tolle Sache, denn nur so können viele neue Kontakte geknüpft und das Miteinander innerhalb der Hilfskräfte der Regionen gestärkt werden!

Fotos: Thomas Oelers

Print Friendly, PDF & Email

About Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.

Check Also

E-Junioren: Tabellenführer und Pokalfinalist …

Amrums E-Junioren waren in der vergangenen Woche gleich dreimal auf dem Platz gefordert. Das erste …

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com