Startseite » Kultur » Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell, seit 20 Jahren ein gern gesehener Gast auf Amrum …

Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell, seit 20 Jahren ein gern gesehener Gast auf Amrum …

Dorit Meyer-Gastell, Jurij Kandelja

Die Hamburger Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell steht seit 1997 und somit bereits seit mehr als 20 Jahren mit eigenen Theaterprogrammen auf der Bühne. Seit 2003 unter den Namen Theater ESPRIT. Auch auf Amrum ist sie seit 20 Jahren ein regelmäßiger und gern gesehener Gast. Egal ob im Nebeler Haus des Gastes oder im Norddorfer Gemeindehaus. Mit verschiedensten Programmen aus ihrem breitgefächerten Repertoire ist Dorit Meyer-Gastell eine Bereicherung im insularen Veranstaltungskalender.

Nach einem Kulturpädagogik-Studium an der Universität Hildesheim folgten weitere Fortbildungen wie die Theaterpädagogikausbildung an der Akademie Remscheid, der Sommerakademie bei John Costopulus in München, der Clownerie am TUT in Hannover oder der Besuch einer privaten Schauspielschule in Hamburg. Nach ihrem ersten Soloprogramm mit dem Titel „Korsagereie, Korsagerie“, folgten weitere Solostücke wie „Schlampe, Witwe, Mörderin“, „Make up – Make down“, „Harmonie ist wenn`s sich hinten reimt“  oder ein Programm über die Dichterin „Mascha Kaléko“, die längst zu ihren absoluten Dauerbrennern geworden sind. Sie alle waren bereits mehrfach und mit großem Erfolg und begeistertem Publikum auf der Insel Amrum zu sehen.

Verwandlungskünstlerin Dorit Meyer-Gastell

Auch in diesem Jahr war Dorit Meyer-Gastell, zusammen mit ihrem langjährigen Lebensgefährten Jurij Kandelja, mit einem Doppelgastspiel auf der Insel mit der großen Freiheit zu Gast. Im Stück „Dorn und Roschen – Eine Serenade bitte“ präsentierte sie unter der musikalischen Begleitung von Jurij Kandelja am Knopfakkordeon zauberhaften Texten von Friedhelm Kändler.

Mary L. von Cook

Auch die kleinen Gäste durften sich freuen und kamen Tags darauf beim Kinderprogramm „Mary L. von Cook – eine Seequatschgeschichte“ auf ihre Kosten. Darin nahm Dorit Meyer in der Rolle der „kleine Abenteuerin Mary L. von Cook“, die kleinen und großen Passagiere auf große Abenteuerfahrt über die sieben Weltmeere mitnimmt. Ihr Ziel ist dabei das sogenannte „Land, in dem Wünsche wahr werden“. Während der ca. 60-Minütigen Reise über die Weltmeere zieht Dorit Meyer die Kinder mit Spiel, Gesang und Tanz in einen Bann, dem sich auch die Erwachsenen kaum entziehen können. Am Ende der Geschichte über Sehnsüchte und Wünsche stellt Mary L. mit den Zuschauern fest, dass auch die größten Wünsche und Wunder in Erfüllung gehen, wenn man nur fest genug daran glaubt.

Egal in welcher Rolle, das Schauspiel ist ihr Leben und das Publikum merkt ihr die Leidenschaft am Theater spielen jedes Mal aufs Neue deutlich an. Den anwesenden Zuschauern im Haus des Gastes hat es wieder sehr gefallen und sie bedankten sich mit herzlichem Applaus. Nicht nur Dorit Meyer-Fans würden sich sicher über weitere Amrum-Gastspiele der Schauspielerin freuen. Nach den Auftritten nutze sie noch einen freien Tag um den Frühsommer auf Ihrer Lieblingsinsel zu genießen und bei einem ausgedehnten Strandspaziergang die Seele baumeln zu lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com