Home » Insel-Literatur » Von Menschen, ihrem Leben und Treiben auf den Inseln, Halligen und dazwischen

Von Menschen, ihrem Leben und Treiben auf den Inseln, Halligen und dazwischen


Das neue Buch von Sven Sturm

“Bewegung mag das Thema sein, das den Boden bildet, auf dem Sturm seine Berichte über Insulaner verankert, die er zu unseren Bekannten macht,” mit diesem prägnanten Satz sagt Hark Bohm in seinem Vorwort, was den Leser des neuen Buches “Von Menschen und Meer” von Sven Sturm erwartet.

Neben beeindruckenden Fotos hat der Fotograf, Lehrer und Autor interessante Geschichten zusammengetragen, die Menschen zeigen, die fast jeder schon gesehen hat, doch was passiert wirklich in ihrem Leben? Sven Sturm hat neben der alltäglichen Bühne auch hinter die Kulissen geschaut und “nimmt uns dabei mit.” Was macht und arbeitet die Mannschaft von dem Spezialschiff und Tonnenleger “Amrum Bank”? Wie kommt eine junge Halligfrau dazu, Kutscherin zu werden? Was ist ein Boot namens ‘Pirat’ und welch Insulaner baut sie? Wie umfangreich ist die Arbeit der Seenotretter und wer ist ‘Lotte’? Wie beschreibt man eine Inselärztin, die internationale Einsätze über die Grenzen hinaus erlebt hat, das Abenteuer ‘Hubschrauberwinschen’ kennenlernte und trotz Seekrankheit ärztlich voll einsatzbereit sein muss? Was machen Naturschützer des Öömrang Ferians und eine Meereswissenschaftlerin zwischen Dünen, Möwenzählen und Amphibien Kartierung? Surfen und Fahrradverleih, eine Kombination, die Nils perfekt in Kombination leben kann.
Eine Hallig und siebzehn Menschen, Sven Sturm hat zwei davon begleitet und zeigt ein absolut arbeitsreiches und sehr naturnahes Leben. Neben den informativen Texten, die weit über die üblich beschriebenen Arbeitsbereiche hinaus gehen, wird der Leser immer wieder von den einzigartigen Fotografien gefesselt. Oft mit Weitwinkel fotografiert hat man das Gefühl direkt neben den Seefahrern an Bord zu stehen. Da Sven Sturm selbst ein leidenschaftlicher Segler ist, war die Geschichte rund um den ‘Pirat’ naheliegend und begeistert auch den Leser.
Mit an Bord …
(Foto©Totzauer)

Einige Fotoeinsätze hatte er in nicht üblichen Arbeitszeiten, dadurch kamen auch einzigartige Aufnahmen zusammen, wie eine nächtliche Lorenfahrt oder der Sternenhimmel beim Kreuzkröten kartieren. Mehrmals besuchte er die Halligen und ist dankbar für die Erlaubnis der DGzRS mit an Bord eines Seenotrettungskreuzers sein zu dürfen, um Arbeitsbereiche zeigen zu können, die man normalerweise nicht sieht und den Leser hautnah mitnehmen zu können.

Über zwei Jahre hat Sven Sturm investiert in die Entstehung des Buches und etliche Stunden unterwegs, unterwegs mit Kamera, Objektiven, Blitz, Laptop, Stativ und viel Geduld. Die Idee kam ihm spontan bei einem Ausflug nach Hallig Hooge und der damit verbundenen Kutschfahrt: “Das war der Anfang und schon immer ein Traum von mir, Insel- und Hallig Menschen zu portraitieren, eigentlich auch Neuland, denn mein Feld ist die Naturfotografie. Wobei ich gleich auch einen Dank an meine Protagonisten aussprechen möchte, an Ihre Geduld und Ihre Freundlichkeit. Es hat sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch entstehen zu lassen.”
Es ist das zweite Buch, nach “Ab nach draußen”, aus dem Quedens Verlag von Sven Strum, der in diesem Jahr auch ausgezeichnet wurde mit zwei Fotografien im “Bird photographer of the year”. Erstmalig bewegt er sich auch aus “seiner Komfortzone, der Fotografie” und zeigt eigene Skizzen im Buch. Im Alltag sieht man den leidenschaftlichen Fotografen in der Öömrang Skuul (der Amrumer Schule), wo er seit einigen Jahren unterrichtet und wofür er sein Leben auf dem Festland in einem Büro eingetauscht hat. Seine Familie, und sein Sohn half bei diesem Buch schon als Assistent, unterstützt ihn und hält ihm den “Rücken frei”, wenn Sven wieder auf Fototour geht, denn in Bewegung ist er immer und immer wieder mit neuen Ideen vor und hinter der Kamera. 
Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Spannend zu lesen: Die Seenotrettungsgeschichte Amrums …

Die Rettungsgeschichte der Inseln ist so interessant“, sagt Georg Quedens, und es wundere ihn, dass …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com