Ehemalige MS “Rungholt” im Trockendock …


Foto: Souda Ships

Am Montag der letzten Woche wurde die “Nissos Chrissi” von ihrem Liegeplatz im westlichen Vorort Perama der Stadt Piräus, direkt in den Hafen von Piräus ins Trockendock verholt. Bug und Heck der ehemaligen Wattenmeerfähre MS “Rungholt” wurden stark verändert, dass Friesenwappen unterhalb der Kommandobrücke wurde entfernt der Name Rungholt ist aber noch auf dem Oberdeck zu lesen. Auch die Farben von Schleswig-Holstein und Nordfriesland befinden sich noch auf den Schiffswänden. Nun werden im Trockendock die Umbauarbeiten fortgesetzt und auch der neue Anstrich wird dort dann erfolgen.

Foto: Souda Ships

Die “Nissos Chrissi” wird nach Beendigung der Arbeiten vom neuen Eigner zu Tageskreuzfahrten von der Mittelmeerinsel Kreta aus eingesetzt.

Print Friendly, PDF & Email

Über Gerd Arnold

Gerd Arnold, 1957 in Nebel auf Amrum geboren. Ein „echter“ Amrumer mit der friesischen Sprache (öömrang) aufgewachsen. Bis 1972 die Schule in Nebel besucht, danach Elektroinstallateur in Wittdün gelernt. 1976/77 in Wuppertal den Realschulabschluss nachgeholt. Ab Oktober 1977 als Berufssoldat bei der Bundesluftwaffe und seit November 2010 Pensionär. Nach vielen Jahren der verzweifelten Suche nach passenden „bezahlbaren“ Wohnraum auf Amrum endlich fündig geworden, seit Februar 2022 wieder ständig auf Amrum. 2019 ins Team der Amrum News integriert, aber das soll neben dem Angeln nicht die einzige Aktivität auf der Insel bleiben.

schon gelesen?

Viel Betrieb im Wattenmeer zwischen Amrum und Föhr …

Viele Wasserfahrzeuge befinden sich derzeit im Wattenmeer zwischen Amrum und Föhr. Was sind das für …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com