Jasmin Wagner besucht die Seehundsbänke …


Jasmin Wagner auf der Eilun …

Brisant ist ein Boulevardmagazin in der ARD und berichtet über Themen aus aller Welt, Nachrichten, Promis, Highlights, Luxus und Laster, Klatsch und Tratsch, Show und Unterhaltung. Ein Fernsehteam besuchte die Insel Amrum, um einen Beitrag über Jasmin Wagner zu drehen, die vielen auch unter dem Künstlernamen „Blümchen“ bekannt ist. Mitte der neunziger Jahre startete sie als 15- jährige ihre Musikkarriere, verkaufte in den Folgejahren viele Millionen Platten und erhielt unter anderem auch den renommierten Musikpreis Echo. Neben ihren musikalischen Erfolgen begann sie auch eine Karriere als Moderatorin im Fernsehen, anfangs bei vielen Kinder- und Jugendsendungen, später führte sie auch durch verschiedene Live-Sendungen, hauptsächlich bei den privaten Sendern. In den vergangenen 20 Jahren konnte man Jasmin Wagner in zahlreichen Film- und Fernsehauftritten sehen. Bühnenerfahrung sammelte sie bei vielen Musical- und Theateraufführungen.

Das Brisant Filmteam begleitete Jasmin Wagner bei einem Besuch auf ihrer Lieblingsinsel Amrum. Die Amrum Touristik organisierte eine Fahrt mit dem Ausflugschiff Eilun zu den Seehundsbänken, Amrum News hatte dabei die Möglichkeit ein Interview mit Frau Wagner durchzuführen.

Das Brisant Kamera-Team war immer dabei

Frau Wagner, wie ist Ihre Beziehung zur Nordseeinsel Amrum?

Seit meinem 8. Lebensjahr besuche ich regelmäßig Amrum, es ist ein Ort meiner Kindheit. Mittlerweile besitzt mein Vater eine Wohnung in Norddorf und ich bin oft hier, vielfach auch mit Freunden. Ich kenne fast jeden Winkel der Insel und liebe besonders den Kniepsand, auf dem ich stundenlang spazieren gehe und die Weite genieße. Diese frische, gesunde Luft ist einmalig.

Sie sind Sängerin, Moderatorin und Schauspielerin, was macht ihnen am meisten Spaß und wo liegt ihr heutiger Schwerpunkt?

Ich möchte mich ausprobieren, es ist herrlich zu moderieren, bei Auftritten als Schauspielerin lernt man Gelassenheit auf der Bühne und Musik ist meine Leidenschaft. Seit 2019 konzentriere ich mich hauptsächlich auf die Musik, um meine musikalische Karriere, die als „Blümchen“ begann unter meinen richtigen Namen Jasmin Wagner fortzusetzten.

Macht es ihnen Spaß erfolgreich zu sein oder ist es im Privatleben auch lästig?

Prominent zu sein ist für mich eine positive Begleiterscheinung. Ich bin es seit dem 15.Lebensjahr gewohnt. Die Leute sind nett zu mir, ich fühle mich nicht belästigt, wenn ich erkannt werde.

Es gab viele Seehunde zu beobachten …

Sie standen schon als 15-jährige Teenagerin in der Öffentlichkeit, ist es anstrengend über so viele Jahre (mehr als 25 Jahre) erfolgreich zu sein?

Ich versuche mich immer neu zu erfinden, man muss mutig sein, neue Dinge zu probieren. Auch wenn es Spaß macht und interessant ist, kostet es manchmal Kraft. Wenn ich Musik mache, denke ich nicht nur an Erfolg, es erfüllt mich, besonders wenn ich Texte und Musik selbst komponiere.

Wo und wie leben sie heute und wie muss man sich einen normalen Alltag bei Ihnen vorstellen?

Ich lebe in Hamburg. Bei mir gibt es aber keinen normalen, regelmäßigen Alltag, wie ihn sich vielleicht einige vorstellen. Die meiste Zeit bin ich unterwegs und gebe Konzerte. Ich bin fast immer von Donnerstag bis Sonntag auf Reisen, zum Beispiel in Schweden, Dänemark, Mallorca und in zahlreichen Orten in Deutschland. Ich habe viele nette Menschen um mich und man lernt auch im Bus oder Flugzeug sich zu entspannen. Zwischenzeitlich arbeite ich am meinem 2.Album.

„Kapitänin“ Wagner

Sind sie ein politischer Mensch? Was geht in ihnen vor, wenn sie die Bilder aus der Ukraine sehen?

Ich verfolge die politischen Entwicklungen dieser Welt, die Bilder aus der Ukraine bewegen mich sehr. Meine Mutter ist aus Kroatien und Krieg ist mir/uns nicht unbekannt. Es ist interessant zu sehen, wie sich die Welt momentan organisiert und wie sich auch im Kleinen, im Bekanntenkreis einiges ändert.

Wie haben sie als Künstlerin die Corona Zeit überstanden?

Ich hatte zum ersten Mal in meinem Leben Zeit und habe viel gebacken. Ich liebe Kuchen und immer, wenn ich auf Amrum bin, dürfen die Torten von Café Schuldt in Norddorf nicht fehlen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Grundsteuerreform auf der Zielgeraden …

Viel Arbeit für Hausbesitzer / Keine Beratung seitens des Amtes Föhr-Amrum Die Reform der Grundsteuer …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com