Tourismus auf Amrum …


Frank Timpe, Chef der Amrum Touristik

In einer öffentlichen Informationsveranstaltung über den Saisonverlauf 2022 sowie in der letzten Verwaltungsratssitzung der Amrum Touristik gab Tourismuschef Frank Timpe einen Überblick über die abgelaufene Saison sowie geplante und laufende Projekte im Bereich Tourismus.

In diesem Jahr besuchten bis einschließlich September 122.845 Urlauber die Insel. Dieses ist etwa 2% weniger war als in dem Nicht-Corona Jahre 2018 und liegt leicht über dem Stand von 2019. Bei der Anzahl der Übernachtungen konnte mit 1.136.753 nahezu der Level von 2018 erreicht werden. Erfahrungsgemäß kommen für die Monate Oktober bis Dezember nochmals etwa 15 % bei den Anreisen und den Übernachtungen hinzu.

Auch im Jahr 2022 besuchten zahlreiche Tagestouristen die Insel Amrum. Trotz vermehrter Hinweise, dass bei einem Tages-Besuch eine Kurabgabe zu entrichten ist, wurden bis einschließlich September nur 5487 Tageskurkarten verkauft.

In den vergangenen Jahren wurden im Bereich Touristik zahlreiche Vorhaben zur Verbesserung der Touristischen Infrastruktur durchgeführt. Allein in den letzten 4 Jahren wurden 28 Projekte mit einem Nettovolumen von 4,470 Mio € realisiert, wofür Fördergelder in Höhe von 2,836 Mio € beantragt werden konnten. Die Strandübergänge in Nebel, das DLRG-E-Mobil in Norddorf, die NaTour-Düne in Wittdün oder gesamtinsulare Projekte wie freies W-Lan und die maschinelle Heidepflege sind nur einige davon.

„Wir arbeiten zurzeit an der Fortführung des Touristischen Entwicklungskonzeptes für Amrum,“ so Touristik Chef Frank Timpe, „die neue Tourismusstrategie Schleswig-Holstein 2030 ist für uns ein wichtiger Leitfaden, aber auch die kürzlich durchgeführte insulare Einwohnerbefragung gibt uns wertvolle Hinweise, welche Schwerpunkte zukünftig im Mittelpunkt stehen sollen.“

Schleswig-Holstein möchte Vorreiter und Vorbild für einen nachhaltigen und verantwortungsbewussten Qualitätstourismus werden und hat hierfür eine Reihe von Handlungsfeldern definiert. Neben Marketing, Qualitäts- und Wettbewerbsfähigkeit, Infrastruktur, Mobilität, Ökologie und Klimafolgen wird zukünftig auch verstärkt ein Fokus auf Mitarbeitergewinnung und -bindung sowie auf Tourismusbewusstsein und -akzeptanz gelegt.  Verschiedene Organisationen der Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Helgoland sowie Pellworm und den Halligen haben sich bereits zu einer Inselübergreifenden Koordination für Fachkräftemanagement (IKF) zusammengeschlossen, um in diesem Bereich die Kräfte zu bündeln und aktiv zu werden.

In der kürzlich auf Amrum durchgeführten Einwohnerbefragung wurde deutlich, dass bezahlbarer Wohnraum für Einheimische und Saisonkräfte sowie Naturschutz und nachhaltiger Tourismus eine hohe Priorität haben sollten.

Frank Timpe machte deutlich, dass sich aus der Befragung und der Landesstrategie einige neue Aufgabenstellungen ergeben werden. Die Erweiterung der Zielgruppen um Einwohner und Mitarbeitende, Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung im Rahmen regionaler Kooperationen und die Ausweitung und Flankierung von Maßnahmen zur Stärkung von Nachhaltigkeit und Qualitätsverbesserung sind nur einige davon.

Die Themen und Aufgabenstellungen für die Amrum Touristik sind zukünftig breiter gefächert und eine stärkere Vernetzung aller Beteiligten ist erforderlich,“ so Frank Timpe, „wir werden uns bei der Überarbeitung des neuen Touristischen Entwicklungskonzeptes auf Schwerpunktthemen konzentrieren.“

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Eine nächtliche Reise – ein Abenteuer auf 112 Buchseiten

Amrum ist immer eine Reise wert. Das steht auch für Nelly und Birk fest, die …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com