Neue Gesichter und ein großes Dankeschön …


Die Jugendfeuerwehr Amrum gestärkt von den Gemeindevertretern und Wehrführern

Herzlich hieß Jugendfeuerwehrwart Christian „Chris“ Diebel zusammen mit seinem Stellvertreter Sven Albrecht seine jungen Kolleg/innen zur Jahreshauptversammlung der Jungendfeuerwehr willkommen.

Alle Feuerwehrjungen und -mädchen waren gekommen und freuten sich auch die Bürgermeister von Nebel Cornelius Bendixen, Norddorf Christoph Decker, stellv. Wittdün Carmen Klein, Polizeioberkommissar Ralf Klein und die Wehrführer Norddorf Andreas Knauer, Wehrführer Süddorf-Steenodde Tewe Thomas, stellv.Wehrführer Wittdün Fin Zimmermann und 3.stellv.Amtswehrführerin Petra Müller zu begrüßen.
Chris Diebel folgte der Tagesordnung und nach dem Verlesen des Vorjahresprotokolls, des Jahres- und Kassenberichtes wurde der Vorstand entlastet und das Thema Aufnahmen/Wahlen stand auf dem Programm. Per Handschlag nahm Chris Diebel für ein Jahr auf Probe Lukas Burger, Paul Zülsdorf, Paul Baron und Finja Fetting auf. Aufgenommen in die Jugendfeuerwehr wurden Ben Niedzielski, Lara Niedzielski, Lotta Wirth, Leon Prieg, Hannah Stein, Malte Hamann, Luca Jacobs und Marten Hinrichs.
Nach Abstimmung aller jugendlichen Kamerad/innen wurde Moje Genzel zum Gruppenleiter 1 und Leon Prieg zum Gruppenleiter 2, Nico Engels zum Kassenwart und Tjorben Thomas als Schriftführer gewählt. Fiete Dwornik wird Gruppenführer 1 und Gruppenführerin 2 Lotta Wirth.
Einen großen „Dankeskorb „ für seine langjährige Arbeit als jugendfeuerwehrwart bekam Wolfgang stöck von seinen Nachfolgern Chris Diebel und Sven Albrecht

Chris Diebel und Sven Albrecht dankten Wolfgang Stöck für seine langjährige Jugendarbeit in der Feuerwehr und überreichten ihm zum Dank einen großen Geschenkekorb mit vielen Leckereien. Mit seinem ansteckendem Lächeln erzählte Wolfgang Stöck noch paar „Anekdoten“ aus seiner erlebten Feuerwehrzeit. „Strengt euch an, dann könnt ihr auch irgendwann mal als großer Feuerwehrmann hier stehen, so wie z.B. Fin Zimmermann, der schon bei mir in der Jugendfeuerwehr war und jetzt stellv. Wehrführer ist“, spornte er die Jugend an.

Die Bürgermeister dankten für die Einladung und beglückwünschten die neu aufgenommenen Feuerwehrmädchen und -jungen: „Wir brauchen euch. Es ist toll euch so engagiert zu sehen“, waren sich alle einig und spendierten jeweils 100 € für die Vereinskasse und eine Kiste Softgetränke. Auch die Wehrführer aller Inselwehren stärkten die Jugendfeuerwehrkasse mit je 100 € und waren begeistert über den regen Zulauf und die Mann/Frau Stärke der Jugendfeuerwehr. „Feuerwehr verbindet, weltweit und überall. Die Kameradschaft ist ganz wichtig und hilft immer. Wir sind eine Feuerwehr hier auf der Insel und ihr seid auf dem richtigen Weg. Wir freuen uns euch nachher in der großen Feuerwehr begrüßen zu können. Wenn ihr Hilfe bei irgendwas braucht wie z.B. Fahrzeuge, dann meldet euch, wir sind für euch da “, sind sich die Wehrführer einig. 
„Vor 30 Jahren saß ich hier. Ich kann mich noch gut daran erinnern. Gebt Gas, setzt euch auch mal durch und macht weiter so“, ermuntert stellt.Wehrführer von Wittdün Fin Zimmermann. Auch Polizeioberkommissar Ralf Klein bestärkte die Jugendlichen in ihrer kameradschaftlich gemeinnützigen Freizeitbeschäftigung. Wolfgang Stöck bedankte sich bei Chris Diebel und Sven Albrecht für ihren Einsatz bei der Jugendfeuerwehr: „Ihr beiden seid genau die Richtigen dafür“.
Die Jugendfeuerwehr mit ihrem neuen Schild gesponsert vom Kreisfeuerwehrverband und ihrem Jugendfeuerwehrwart Chris Diebel (rechts) und sein Stellvertreter Sven Albrecht (links)

Bevor der Jugendfeuerwehrwart eine Aussicht auf das bevorstehende Jahr gab, wollte er erst einmal Toni Genzel, Leif Hinrichsen, Wolfgang Stöck, Sven Albrecht und Ivo Dwornik danken, die ihm in seinem ersten Amtsjahr unterstützt und bestärkt haben. Mit einem erste Hilfe Kurs wird die Jugendfeuerwehr in dieses Jahr starten, gefolgt von einer Leistungsspanne, einen Ausflug nach St.Peter-Ording zum Wettrutschen wird es geben und die Jugendfeuerwehr unterstützt die Feuerwehren bei ihren Sommerfesten. Es gibt also viel zu tun und Chris und Sven freuen sich mit ihren Mädchen und Jungen dabei zu sein. 

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

SEG-Übung der Feuerwehren der Insel Amrum …

Die SEG der Amrumer Feuerwehren haben eine Übung erfolgreich bewältigt. Letzten  Dienstag wurde im Bereich …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com