Startseite » Über Land ... » Letzte Chance zu tanken…(to)

Letzte Chance zu tanken…(to)

Bis Montag den, 18. Februar 13.00 Uhr gibt es noch Treibstoff an der alten Tankstelle (Artikel vom 15.02.2008)
tankstellezu2
Die neue Tankstelle auf Amrum wird ab dem 21. Februar 2008 die Versorgung mit Kraftstoff aufnehmen. Hierfür müssen die Zapfsäulen der bisherigen Tankstelle am alten Standort in Nebel demontiert werden und im Süddorfer Gewerbegebiet, dem neuen Standort der Amrumer Tankstelle, wieder installiert werden.
Für diese Umbaumaßnahme ist es erforderlich eine Betriebsunterbrechung vorzunehmen, die am Montag den, 18. Februar um 13.00 Uhr beginnt und bis zum 20. Februar andauert. Ab dem 21. Februar kann dann im Gewerbegebiet wieder Kraftstoff bezogen werden.
Da die Vorratstanks leer waren und man nicht vorher abschätzen kann, wie viel Treibstoff noch schnell vor der Schließung gebunkert wird, ließen die jetzigen Betreiber noch einmal volltanken. “Was dann bis Montagmittag nicht abverkauft ist, wird abgepumpt und zum neuen Standort verbracht”, erklärt der Mitarbeiter der Föhr-Amrumer Bank. Der Pachtvertrag der Bank endet mit der Umstellung.
tankstellezu
Das Kommunalunternehmen Versorgungsbetriebe Amrum wird fortan der Betreiber der Tankstelle sein. Wie Norbert Gades von den Versorgungsbetrieben erklärte, wird es sich wiederum um eine Automatentankanlage handeln. Des weiteren wird es einen öffentlichen Waschplatz auf dem Gelände geben.
Die Autowerkstatt, die bisher an die Tankstelle angrenzte, wird ebenfalls in das Süddorfer Gewerbegebiet umziehen. Hierfür laufen allerdings noch die vorbereitenden Umbaumaßnahmen, sodass die Werkstatt solange noch am alten Standort am Ortseingang von Nebel verbleibt.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015