Startseite » Schule » Landessieger…(to)

Landessieger…(to)

Mit ihrer Teilnahme am Lidl-Schüler-Fitnesscup, einem bundesweiten Wettbewerb für gesunde Ernährung und Bewegung, überzeugten die Grundschüler der Insel die Jury (Artikel vom 06.03.2008)fitnesscup
Dass sich das Mitmachen bei Wettbewerben rund um die Schule lohnen kann, stellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse G3 der Öömrang Skuul nun am eigenen Leibe fest, als sie und ihre Klassenlehrerin Jessica Winz während einer kleinen Feierstunde in der Turnhalle der Schule einen symbolischen Scheck in Höhe von 2000 Euro überreicht bekamen. Sie hatten bei dem bundesweiten Lidl-Schüler-Fitnesscup als Landessieger in Schleswig-Holstein die Nase ganz weit vorne gehabt und sich so für die Klasse ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro für die Förderung des Unterrichts im Bereich Sport und Ernährung gesichert.
Für die Überbringung des symbolischen Schecks, eines Pokals und einem Sack voller Softbälle war Michael Tödter, Geschäftsführer von Lidl Schleswig-Holstein auf die Insel gereist. Wie er berichtete, haben die Schülerinnen und Schüler der G3 mit der Vielfalt und Originalität ihrer Ausarbeitungen und dem gezeigten Engagement im Rahmen ihrer Fitnesscup-Projektwoche die Jury schwer beeindruckt. So zählten ein Ratgeberheft, Infoplakate, kleine Geschichten und Spiele zu den Ausarbeitungen. Darüber hinaus drehte die Klasse einen Kurzfilm mit dem Titel “Amrumer Frischgemüse”. “Ich habe noch nie so ein gutes gemaltes Bild von dem brasilianischen Fußballspieler Roberto Carlos gesehen”, zeigte sich der Geschäftsführer beeindruckt und gratulierte den einzelnen Künstlern zu ihren Präsentationen.
Im Juni vergangenen Jahres hatten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und das Handelsunternehmen Lidl alle 17.000 Grundschulen in Deutschland zur Teilnahme am Lidl-Schüler-Fitnesscup aufgerufen. Von insgesamt 3.300 der 17.000 Grundschulklassen aus ganz Deutschland, die sich die Unterlagen des Lidl-Schüler-Fitnesscup zukommen ließen, machten mehr als 1.100 Schulklassen mit einem kreativen Wettbewerbsbeitrag in Form von Collagen, Filmen, Hörspielen, Skulpturen, Plakaten, Bildern und Fotodokumentationen mit und bewarben sich damit um den Titel der fittesten Klasse Deutschlands.
Gekürt wurden 16 Landessieger und unter ihnen die drei Bundessieger. Den ersten Platz erlangte die Klasse 3a der Theodor-Storm-Schule aus Berlin-Neukölln, die sich auf eine Sportstunde mit Fußballnationalspieler Torsten Frings und 15.000 Euro für die Umgestaltung ihres Schulhofes freuen darf. Die 13 Landessieger wurden beziehungsweise werden noch mit je 2.000 Euro prämiert. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer einen Einkaufsgutschein in Höhe von 50 Euro für ein Fitnessfrühstück.Mit diesem Projekt möchten der DOSB und das Handelsunternehmen Lidl Schülerinnen und Schüler einen Anstoß leisten, der speziell für die heranwachsende Gesellschaft eine Sensibilisierung für eine gesunde und aktive Lebensweise nach sich zieht. Dabei leistete der Infodienst des Verbraucherschutzes, Ernährung, Landwirtschaft e.V. fachliche Unterstützung.
Grundschulpädagogen, Ernährungs- und Bewegungsexperten entwickelten für den Fitnesscup umfangreiche Lehrmaterialien, die den teilnehmenden Schulklassen zur Verfügung gestellt wurden und so den Lehrerinnen und Lehrern Anregungen für die Gestaltung einer Projektwoche an die Hand gaben. Dabei war das erklärte Ziel, dass die Kinder auf spielerische Weise das richtige Maß an Bewegung und gesunder Ernährung im Alltag erfahren.
Solch eine gesundheitliche Aufklärung an Grundschulen ist nach Meinung der Veranstalter, angesichts der wachsenden Zahl übergewichtiger Kinder, von hoher Bedeutung.

Die G3 zeigte bei der Preisübergabe ihre Freude an Bewegungen und demonstrierte mit Turneinlagen ihr Können.
Ein Schnelldurchlauf zeigte auf, welche Projekte von den einzelnen Arbeitsgruppen verwirklicht wurden und so zum Landessieg führten.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015