Startseite » Schule » Spielen ohne Pausen …(kt)

Spielen ohne Pausen …(kt)

 

Drei Titel konnten die Amrumer bei den Bezirksmeisterschaften im Schach für
sich entscheiden (Artikel vom 18.03.2009) 

schachbezik2

Bezirksmeister aus Leck

schachbezik3

Alle Pokalträger

schachbezik

Zum dritten Mal trafen sich Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren zur “Bezirksmeisterschaft der Jugend im Schachbezirk Nord” in der Wittdüner Jugendherberge. Das mit 43 Spielerinnen und Spielern große Feld setzte sich aus Spielern des Kropper SC, SV VHS Rendsburg, Eckernförder SC, MTV Leck, Bredstedter SK und dem TSV Amrum zusammen.

An zwei Tagen wurde nicht nur während des Turniers gespielt, auch in ihren Pausen konnte man die Spieler an den Brettern auf sehen. Bezirksjugendwart Jan Klügl begleitete die Jugendlichen bei ihren Spielen und Marcus Hausmann schaute voller Hoffnung auf seine Schützlinge der Amrumer Schach AG. Wittdüns Bürgermeister, Jürgen Jungclaus, der in den letzten Jahren die Siegerehrung vornahm, war in diesem Jahr leider verhindert, und so überreichte Jan Klügl die vielen Medaillen und Pokale an die eifrigen Spieler. In der U 16 und U 18 hatte der TSV Amrum keine Spieler gestellt. Platz 1 in der U 18 ging an Ernesto Blanco-Cardenas (Kropp), gefolgt von AlexejRuppel (Büdelsdorf) und Alexander Koch (Eckernförde). Bei der U 16 entschied Fabian Johannsen (Leck) den Titel für sich, auf den zweiten Platz kam Dominik Kolomi (Büdelsdorf) und den dritten Platz errichte Andreas Koch (Eckernförde).

Einen überraschenden ersten Platz konnte Devin Beyer vom ausrichtenden TSV Amrum nach einem äußerst spannenden Kopf an Kopf Rennen mit dem Turnierfavoriten und Titelverteidiger Moritz Funk (Leck) – trotz Niederlage im direkten Vergleich – für sich gewinnen. Den dritten Platz in der Altersgruppe U14 erspielte sich Kjell Knudten (Bredstedt). Der Amrumer Momme Klüßendorf konnte alle seiner ersten sechs Spiele für sich entscheiden und wurde trotz einer Niederlage im letzten Spiel souverän Erster in der U 12. Vereinskollege Mats Klein erspielte sich den zweiten Platz und Phillip Röschmann (Rendsburg) erreichte den dritten Rang. In der U8 und U10 waren die Amrumer unter sich. In der Gruppe der U10 dominierten die Drews Zwillinge. Mathias gewann vor seinem Bruder Thomas Drews und der dritte Platz ging an Bjarne Richter. In der jüngsten Schachgruppe, der U 8, hatte Kerrin Tadsen die Nase vorn vor Leene Motzke und Katharina Drews. Damit war der TSV Amrum mit 3 Titeln erfolgreichster Verein bei diesen Bezirksmeisterschaften. Bei dem Mannschaftsturnier, in dem 5 Runden mit je 4 Spielern gespielt wurde, gingen 9 Mannschaften an den Start. Gesiegt hat hier der MTV Leck vor dem SV VHS Rendsburg 1 und dem Kropper SC. Die erste Mannschaft vom TSV Amrum landete nur knapp geschlagen auf dem vierten Platz.

Der Spaß andiesen Tagen stand vor dem Ehrgeiz an erster Stelle, die strahlenden Gesichter und das Gelächter an den Spieltischen bestätigte dies in allen Zügen. Ein großes Dankeschön galt nicht nur den vielen helfenden Händen von Müttern und Vätern, sondern auch Ineke und Ulf Jürgensen, die für ein weiteres unvergessliches Wochenende in einer familiären und gemütlichen Stimmung in der Wittdüner Jugendherberge sorgten. Auf das nächste Jahr freuen sich schon alle großen und kleinen Spieler, mit einer hoffentlich ebenso großen Beteiligung wie in diesem Jahr.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com