Startseite » Über Land ... » Der Tagessieger heißt…(kt)

Der Tagessieger heißt…(kt)

Auch in diesem Jahr kam das Pferdestammbuch Schleswig Holstein/Hamburg nach Amrum, um diesjährige Islandpferdefohlen zu beurteilen und registrieren.

Tagessieger Lineik faan Stianood

Tagessieger Lineik faan Stianood

Bei strahlender Sonne kamen viele kleine und große Zuschauer auf zwei Beinen sich die zotteligen Vierbeiner anzuschauen. Gesichtet wurde in der Reitbahn von Hilke Ricklefs und Tim Eisenlohr, die mit drei Fohlen ihrer Zucht “Islandpferde faan Stianood” dabei waren. Unter vielen neugierigen Augen mit Zurufen “Oooh, wie süß!” und “Sind die niedlich!”, ließen sich die Gutachter des Pferdestammbuches nicht irritieren. Im Schritt, Trab, Tölt und Galopp sausten die 4-8 Wochen alten Fohlen mit ihrer Mutterstute an der Seite um die Bahn. Dabei wurde das Temperament, Gangvermögen, Gebäude und Ausdruck bewertet. Natürlich ist diese kurze Sicht der Fohlen nur eine Momentaufnahme, in der auch sie gute und weniger gute Minuten haben, aber ein Gesamteindruck unter den professionellen Augen der Mitarbeiter vom Pferdestammbuch kann bestimmt werden. Lukka frá Brún mit Lokkadís faan Stianood kam als erste in die Reitbahn. Die kleine Stute zeigte hervorragende Gänge und mit ihren neugierigen Augen zeigte sie reges Interesse an dem bunten Treiben um die Bahn. Inge Tadsen war stolz schon die zweite Generation ihrer Stute Gjosta zeigen zu können, neben deren Nachkommen Glanna faan Oon nun ihr eigenes Fohlen Hamingja faan Oon in der Reitbahn hoch aufgerichtet töltete. Auch die Fohlenprämie mit einer Gesamtnote von 7,5 war ihr sicher und zeigte einen guten Entschluß mit der Kombination aus Glanna und dem Hengst Grimur von Vinkona. Tagessieger und herausragende Leistung an diesem Tag zeigte das Fohlen Líneik faan Stianood aus Leysing von Norddorf und Orri faan Stianood. Selbstsicher und mit einem unglaublichen Gangvermögen bestach das kleine Islandfohlen jedoch vor allem mit seinem schönen und sehr modernen hochbeinigem Körperbau, der ihr die Note 9 für Typ einbrachte (ges.:8,0). Ein Raunen ging durch die Zuschauer als die kleine Rappstute sich Runde um Runde mit schwebenden Bewegungen präsentierte. Zum Schluß zeigt sich die kleine Mandla faan Stianood. Begeistert von der Zucht von Hilke Ricklefs und Tim Eisenlohr ließen Sie sich den Hengst Orri faan Stianood nocheinmal in der Reitbahn präsentieren und das Publikum konnte sich den Vater der drei Fohlen hautnah anschauen.

Turbulentes Treiben, aber Hamingja läßt sich nicht aus der Ruhe bringen

Turbulentes Treiben, aber Hamingja läßt sich nicht aus der Ruhe bringen

Die gelungene Vorstellung der vier Fohlen bekam eine positive Resonanz und Gratulation vom Pferdestammbuch S-H/HH, das sich freut so gute Islandpferdefohlen auf Amrum zu sehen. Zufrieden waren auch die Züchter Hilke Ricklefs, Tim Eisenlohr und Inge Tadsen, als alle Fohlen mit ihren Müttern wieder auf der ruhigen Wiese standen. Den turbulenten Vormittag haben sie alle gut weggesteckt und damit wieder bewiesen, wie charakterstark Islandpferde sind.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015