Startseite » Sport » Kooperationen zwischen den Amrumer Reitvereinen wurden positiv gesehen…(to)

Kooperationen zwischen den Amrumer Reitvereinen wurden positiv gesehen…(to)

Mit der ersten wärmenden Frühlingssonne wird sicherlich der lange Winter bald vergessen sein und die Begeisterung an den Freizeitbeschäftigungen in der weitläufigen Natur Amrums steil ansteigen.

Ringreiten - sehr beliebt bei den Amrumer Reitern...

Auf der Jahreshauptversammlung zeigte der Vorstand des Reiterverein Amrum e.V. jetzt schon auf, dass auch 2011 viele Aktivitäten in Verbindung mit dem Reitsport geplant sind. Zeigte sich im zurückliegenden Jahr doch deutlich, dass dieser Sport auf Amrum bei Einheimischen und Gästen einen hohen Stellenwert hat.
Die Kinderringreitveranstaltungen und die Veranstaltung für die Erwachsenen Ringreiter sowie ein Motivationsevent erfreuten sich großer Beliebtheit und werden auch in diesem Jahr wieder das Freizeitangebot auf Amrum bereichern.
Die angebotene Kooperation mit dem Islandpferdereitverein fand bei den Mitgliedern breite Zustimmung und werden sich unter anderem im Bereich von angebotenen Seminaren, der Teilnahme an einem Stammtisch und der Nutzung der Reitbahn in Nebel widerspiegeln. Genaue Absprachen werden hierbei noch erfolgen.
Am kommenden Samstag stehen mit dem Freischneiden der immer wieder zuwuchernden Reitwege erstmal die alljährlichen Pflichtarbeiten an. Hierzu treffen sich die Reiter und Reiterinnen mit Säge und Schere „bewaffnet“ um 10.00 Uhr an den „Grenztannen“ an der Landesstraße in Norddorf. Wie wichtig diese Pflegemaßnahmen sind, zeigt sich immer dann, wenn die Rösser über Ausweichwege, wie zum Beispiel den Rad- und Wanderweg an der Dünenkante zwischen Nebel und Norddorf getrieben werden. „Ich habe schon mehrfach mit besorgten Reitsportfreunden gesprochen, die sich nicht getraut haben, den ausgewiesenen Weg zu nutzen, da dessen Beschaffenheit durch Bodendecker schlecht einzuschätzen war“, berichtete ein Mitglied. Für die Pflege des offiziell ausgewiesenen Reitwegenetzes auf Amrum erhofft sich der Reitverein Unterstützung durch die öffentliche Hand und will in diesem Jahr nochmals einen Versuch diesbezüglich starten.  Es hat sich bisher immer ausgezahlt diese Arbeiten regelmäßig durchzuführen.
Das Reitwegenetz der Insel bietet den Reiterinnen und Reitern der beiden Amrumer Vereine als auch den Gästen der Insel die Möglichkeit, abseits der stark frequentierten Rad- und Wanderwege, durch die Amrumer Natur zu reiten. Leider sind dabei Kreuzungen mit eben diesen Tangenten und der Landesstraße nahezu unumgänglich.

Die Vorsitzende Steffi Wollny bedankte sich nochmals recht herzlich für die großzügige Unterstützung der Ringreitveranstaltungen durch sehr viele Sponsoren und vieler helfender Hände. „Ohne diese breite Unterstützung hätten wir die Abwicklung sicherlich nicht so perfekt schaffen können. Für die erneute Hilfe bei den Veranstaltungen in diesem Jahr würden wir uns natürlich sehr freuen“, so die Vorsitzende.

Die in ihrem Amt bestätigte Jugendwartin Jasmin Diercks berichtete, dass das im vergangenen Jahr veranstaltete Motivationstraining auch in diesem Jahr stattfinden wird und die geplante Veranstaltung wieder an den Erfolg des ersten Events anknüpfen soll. Für die Abfrage der theoretischen Kenntnisse appellierte sie an die anwesenden Reiterinnen der jüngeren Jahrgänge, sich in diesem Jahr besser vorzubereiten.

Um die verschiedenen Anregungen aus der Versammlung, wie zum Beispiel die Gestaltung einer eigenen Homepage und einer Chronik umsetzen zu können, werden noch sach- und fachkundige Helfer gesucht. Die Termine für die Veranstaltungen werden im Veranstaltungskalender der Amrum Touristik bekannt gegeben.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com