Startseite » Kultur » Danny Guitar live in der Kaffeeflut…(sh)

Danny Guitar live in der Kaffeeflut…(sh)

Am Donnerstagabend begeisterte der Gitarrist und Sänger Daniel Wagner – alias „Danny Guitar“ – sein Publikum in der Kaffeeflut mit seiner Stimme und viel Spontanität.

Danny Guitar

Danny Guitar

Witzig moderierte er durch den Abend, spielte Gitarre und setzte mit dem saxophonartigen Klang seines Kazoos interessante musikalische Akzente.

Frei von Genregrenzen hatte Danny seinen Zuhörern eine breite Palette an tollen Coversongs aus verschiedenen Dekaden zu bieten und konnte so allen Altersgruppen gerecht werden. Die jüngsten Gäste, noch im Kindergartenalter, hüpften und tanzten fröhlich vor der Bühne herum. Doch auch die Erwachsenen genossen das vielseitige Programm, bestehend aus aktuelleren Hits und altbekannten Evergreens, in vollen Zügen.
Bei „Junge“ von „Die Ärzte“ lebte Danny seine Entertainerqualitäten voll aus und brachte so manchen jüngeren Besucher der Kaffeeflut zum Mitsingen.
So war es auch bei „Always Look on the Bright Side of Life“ schließlich kannten viele Amrumer und Gäste Melodie und Songtext aus dem Monty Python Film „The Life of Brian“ gut genug um in bester Laune mit zu singen oder mit zu pfeifen.
Auch Oldies von den „Dire Straits“, sowie „Simon & Garfunkel“ oder „Bob Dylans“, wie Danny sagt „heute wieder brandaktuelles Lied“ mit dem Titel „The times they are a-changin`“ konnte man live im gemütlichen Rahmen der gut besuchten Kaffeeflut erleben. Kein Wunder also, dass sein Publikum Danny erst nach mehreren Zugaben gehen ließ. Zu den Zugaben gehörte auch eine urkomischen Interpretation von „Hau mir doch bitte nicht mehr auf die Lippe“ – mit Gesang im breitem norddeutschen Dialekt wurden die Lachmuskeln einiger Zuhörer auf eine harte Probe gestellt, bevor der Musiker aus Hamburg sich schließlich mit einem gefühlvoll gesungenem „You were always on my mind“ als musikalisches Betthupferl und Hommage an Elvis Presley verabschiedete.
Nur gut, dass dies nicht Danny letzter Besuch auf Amrum gewesen sein wird, schließlich gehört der Musiker schon seit einigen Jahren zu den Stammgästen unter den Künstlern und fühlt sich seit seiner Teilnahme an der ersten „Kultour“ im Jahr 2007 mit der Insel Amrum eng verbunden.
Wer Dannys Liveauftritt diesmal verpasst hat oder ihn bald wieder hören und sehen möchte, der sei damit getröstet, dass es nicht allzu lange dauern wird bis sich hierzu im Sommer erneut die Chance bietet: Als Teil der Band „Windstärke Moin“ ist Danny bald zurück und spielt beim Hafenfest am Samstag den 18.08. live und Open Air am Seezeichenhafen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Sveja Hogrefe

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com