Startseite » Schule » Gulli, gulli,gulli, gulli ram sam sam…(Lia)

Gulli, gulli,gulli, gulli ram sam sam…(Lia)

Das letzte mal auspowern, das letzte mal Sport in der riesigen Halle.

Elena zieht Thiemo beim Sprinten ab

Elena zieht Thiemo beim Sprinten ab

Müde und erschöpft kämpfen sich die Schüler durch die Stationen, haben aber trotzdem die Freude am Sport nicht verloren. Sprint, Hochsprung, Hürdenlauf, Weitsprung hält sie alle heute wach und munter. 100 m laufen die Sprinter insgesamt und das immer wieder, bis die Station vollendet ist. ,,Es ist anstrengend, doch das Wettkampfgefühl spornt einen an”, sagt eine Schülerin, während sie eine kühle Flasche Wasser an ihren Kopf drückt.
An der Station Hochsprung heißt es :,, auch wenn es nach 1.30 m nicht mehr höher ging, weil ich es einfach nicht geschafft habe, hat es trotzdem Spaß gemacht ” . Die Schüler springen mit Stolz über die Seile und Stäbe. Doch auch wenn es nach behindernden Hindernissen aussieht, in Wirklichkeit sind diese kleinen Hindernisse der Weg hin zum Ziel, denn erst die totale Erschöpfung lässt einen wissen das man es geschafft hat. Hürdenlauf sieht schwieriger aus, als es ist. Die Schwierigkeitsgrade steigen bei fast jeder Runde. Neue Hürden werden immer wieder aufgestellt, immer wieder höher. Hin und wieder wird eine umgetreten, doch jeder Schüler läuft bis zum Ende der Staffel durch und zählt als erstes natürlich wie viele Hürden tatsächlich stehen geblieben sind.
Weitsprung. ,, Es ist so anstrengend und ständig kratzt der Sand in den Schuhen, von der Sprungfläche, doch die Komplimente die einem gemacht werden, wenn man auf einmal 60cm weiter springen kann als vorher, die helfen beim weitermachen! “, sagen die Schüler, fast jeder ist dieser Meinung. Ein gutes Kompliment und der Tag kann weitergehen. Jeder kennt doch dieses Gefühl. Der letzte Tag verlief wunderbar, längere Pausen machten die Tanzstunde am Abend leichter. Mutige Tänzer wagten sich auf die Bühne, schwangen die Hüften, rissen die Arme hoch, bis letztendlich alle tanzten. Schüler wie Lehrer.
,,Gulli, gulli,gulli, gulli ram sam sam!” schallt es durch die Halle. Ein unvergesslicher Ausklang der Sportwoche in Malente.

Lia Hasenclever

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Lia Alexandra Hasenclever

Lia Alexandra Hasenclever ist am 1. März 2000 in Hamburg geboren. Seit 2007 lebt sie mit Ihrer Familie auf Amrum und besucht die Öömrang Skuul. Schreiben ist Lias Leidenschaft -so war der Weg zu den Amrum-News vorprogrammiert... Seit Ende 2013 berichtet sie über alles interessante und wissenswerte aus unserer Inselschule.

Ein Kommentar

  1. Ein wirklich großes Lob an Lia Hasenclever und ihr “Fotografenteam”. Ich finde sie hat mitreißend und sehr engagiert eine zweifellos unvergessliche Woche für die Amrumer Schüler geschildert.

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com