Startseite » Sport » Abschluß der Ringreit-Saison 2014…

Abschluß der Ringreit-Saison 2014…

Die Kinder und Jugendlichen hatten schon vorletztes Wochenende ihr Abschluß-Ringreiten vom Amrumer Reitverein für dieses Jahr. Traditionell fand dieses in Norddorf statt. Dreizehn Reiterinnen versammelten sich auf Ponys und Großpferden, um in den Kampf der meist gestochenen Ringe zu galoppieren. Das Wetter zeigte sich von seiner herbstlichen Seite, lockte aber doch einige Zuschauer an, die Pferd und Reiter mit Applaus unterstützten. Neben der Stärkung von selbstgebackenen Kuchen gab es auch Kaffee und ein Gezapftes Blondes für die Erwachsenen. Bei jedem Durchgang wurde mit gefiebert, ob im Trab geführt oder alleine im Galopp, die Kleinen und Jugendlichen waren zielsicher.

Gewinnerin Gruppe 3 Antonia vor ihrem Sturz

Gewinnerin Gruppe 3 Antonia vor ihrem Sturz

Kurz vor dem Ende stolperte ein Pferd, die Antonia konnte nicht mehr  abspringen und ging mit zu Boden. Ein dramatischer Augenblick, Rettungsassistenten waren sofort zur Stelle und in miutenschnelle auch Ärztin Claudia Derichs. Aus Sicherheitsgründen wurde die Reiterin mit dem Hubschrauber zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus geflogen, wo jedoch Entwarnung gegeben werden konnte… Glück im Unglück an diesem Tag, denn Antonia hatte die meisten Ringe gestochen und mußte sich im Krankenbett über ihren ersten Platz freuen.

Alle warteten gespannt auf Nachricht aus dem Krankenwagen

Alle warteten gespannt auf Nachricht aus dem Krankenwagen

Am nächsten Tag war sie schon wieder auf Amrum bei ihrem Pferd und das war bestimmt ihr ganz persönlicher Platz 1.
Gruppe 1 (4-8 Jahre): Platz 1. Luise Dethlefsen, Platz 2 Ida Lutz, Platz 3. Lina Zimmermann, Platz 4 Henricke Andresen
Gruppe 2 (9-12 Jahre): Platz1. Juliette, Platz 2 Kyra Volkmer, Platz 3. Liv Bendixen
Gruppe 3 (13-16 Jahre) : Platz 1. Antonia, Platz 2. Ida Gerrets, Platz 3. Mayte Jensen

Die Reiterinnen und Reiter über 16 Jahre trafen sich ein Wochenende später am Reitstall Andresen. Erster Vorsitzender des Reitverein Amrums, Thorsten Andresen, hieß alle 26 Reiterinnen und Reiter herzlich willkommen. Gemeinsam ging es dann Richtung Ringreitplatz und der Wettkampf konnte beginnen. Die Erwachsenen Reiter treffen sich nur noch einmal im Jahr zum Ringreiten und so war der Ansporn ganz besonders groß die “klitzekleinen” Königsringe zu treffen.

Wer dreimal diese Ringe im Durchmesser von nur 2 cm mit der 1,5 Meter langen Lanze gestochen hatte war der König/in. Mit lautem Applaus wurde vom Publikum jeder gestochene Ring bewundernd gefeiert. Steff Classen hatte die ruhige Hand und das Fünkchen Glück auf ihrer Seite, wobei ihr viele auf den Fersen/Hufen waren.

Königin Steff Classen...

Königin Steff Classen…

Annika Borger folgte ihr nach einem Stechen auf Platz 1, vor Karin Franz auf dem 2.Platz und Thorsten Andresen mit Platz 3. Kommentiert wurde die Siegerehrung von Andreas Knauer, der über Mikrophon die Zuschauer über die Ergebnisse informierte.

Den Gewinner für einen ganz besonderen Preis hatten das Publikum selbst wählen können. Den Pokal für den “Publikumsliebling” konnte Timo Meinerts entgegen nehmen, der sich sichtlich freute, das er die Zuschauer für sich hatte gewinnen können. Nach einer Ehrenrunde ging es dann für alle traditionell durch Norddorf. Nachdem die Pferde versorgt waren und ihre wohlverdiente Belohnung bekommen haben, feierten die Reiterinnen und Reiter mit Freunden und Familie am Reitstall Andresen, denn “es ist ja nur noch einmal im Jahr Ringreiten, das muß man doch feiern.”

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015