Startseite » Politik » Hausmeisterbungalow könnte Inselbücherei werden…

Hausmeisterbungalow könnte Inselbücherei werden…

Für den ehemaligen Hausmeisterbungalow auf dem Gelände der Öömrang Skuul zeichnet sich eine Zukunft ab. Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses berieten in ihrer jüngsten Sitzung die Beschlussvorlage des Schulausschusses, worin die künftige Nutzung der vier Zimmer, Küche, Bad entweder für die Betreute Grundschule (BG) oder anderweitig in Gang gebracht werden sollte. Nun soll geprüft werden, in wie weit sich die Räume auch als neue Amtsbücherei anbieten würden. Zu prüfen sind Gebäudezustand und Sanierungskosten. Hintergrund ist der erhöhte Platzbedarf der BG mit derzeit 18 und künftig vielleicht bis zu 30 Schülern, die dann – nach Auszug der Bücherei aus dem Schulgebäude und der Neunutzung als Klassenraum –im hinteren Teil der Schule, den frei gewordenen Klassenraum samt benachbartem Werkstufenraum permanent nutzen könnte.

Zur Bibliothek hier lang: In den Hausmeisterbungalow (rechts hinten) könnten vielleicht bald Bücher einziehen

„Aus unserer Sicht eine sehr charmante Lösung“, sagte Schulausschuss-Vorsitzender Christian Klüßendorf, der als Zuschauer der Sitzung beiwohnte. Die Kinder hätten, kurze Wege zur Küche und zum Musikzimmer, seien gut zu beaufsichtigen und schnell draußen auf den Spielflächen. Schulleiter Jörn Tadsen war besonders der Platzgedanke wichtig, da die Kinder bei schlechtem Wetter eine großzügige Drinnen-Alternative bräuchten, die sie dann im hinteren Schulteil neben der Aula hätten. Für die sehr praktikable Lösung spreche auch die Nähe zu den Sanitäranlagen, die den Betreuern die Aufsicht erleichtere.

Hinsichtlich der räumlichen Nutzbarkeit macht die Idee auf jeden Fall Sinn“, sagte Nebels Bürgermeister Bernd Dell-Missier. Auch die Bürgermeister und Stadtvertreter Föhrs konnten sich mit dem Vorschlag anfreunden. „Es macht durchaus Sinn, die Betreute Grundschule in die Schule zu integrieren und die Bibliothek außerhalb unterzubringen, wenn sie ja auch von anderen genutzt wird“, sagte Wyks Stadtvertreter Peter Schaper. Die Amts- oder Inselbibliothek ist auch Gästen der Insel zugänglich. Das Thema wird wieder Thema im nächsten Amtsausschuss am 21. Juni.

Weitere Meldungen: Für die Sanierung der Schultoiletten im Zuge des Umbaus der Eilun Feer Skuul (EFS) habe man über Förderanträge noch einen Zuschuss von 80.000 Euro bekommen können, teilte Amtsdirektorin Renate Gehrmann mit. In einer Eilentscheidung der Amtsdirektion wurde der Auftrag zur Schadstoffsanierung der EFS-Sporthalle nach Ausschreibung und Angebotsprüfung an ein Unternehmen aus Bad Doberan vergeben, dass seine Arbeit umgehend aufnimmt. Laut Plan würde dann, mit einer leichten zweiwöchigen Zeitverzögerung, der Hallenumbau Mitte August beginnen können.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Undine Bischoff

Journalistin und Texterin. Fuhr mit drei Jahren zum ersten Mal über den Kniep – in einer Schubkarre. Weil ihr Vater da draußen eine Holzhütte baute, zwanzig Feriensommerjahre lang. Betextet Webseiten und Kataloge, schreibt für verschiedene Medien und natürlich für Amrum News.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com