Startseite » Über Land ... » Dank des installierten Rauchmelders wurden die Bewohner gewarnt – Großeinsatz für die Feuerwehren…

Dank des installierten Rauchmelders wurden die Bewohner gewarnt – Großeinsatz für die Feuerwehren…

Für die Amrumer Feuerwehren, die Polizei und den Rettungsdienst wurde am vergangenen Freitag Nachmittag aufgrund einer gemeldeten Rauchentwicklung aus einer Dachgeschosswohnung im Norddorfer Halemwai inselweiter Alarm ausgelöst.

Ein Rauchmelder in der betroffenen Wohnung hatte ausgelöst und die anderen Mieter im Gebäude alarmiert. Als die Einsatzfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr Norddorf am Einsatzort eintrafen, quoll aus einem angekippten Fenster der Wohnung Qualm hervor, sodass die Einsatzkräfte Schlimmeres befürchten mussten. Zu dem Zeitpunkt hatten sich schon alle Bewohner vor dem Gebäude eingefunden und die Bewohnerin der Wohnung war zu ihrer Arbeit aufgebrochen, vermeldete eine Nachbarin. So konnten sich die Einsatzkräfte auf die vermeintliche Brandbekämpfung konzentrieren.

Schnell vor Ort... die freiwillige Feuerwehr

Schnell vor Ort… die freiwillige Feuerwehr

„Die Wohnungstür ist verschlossen“, meldete der unter Atemschutz und mit einem Hochdrucklöschgerät vorgerückte Angriffstrupp über Funk. Just als der stellvertretende Gemeindewehrführer Dirk Hinrichs den Befehl geben wollte, die Tür aufzubrechen, stand die Mieterin neben ihm und kramte den Haustürschlüssel aus der Tasche vor. „Ich glaube ich habe meine Bratpfanne auf dem eingeschalteten Herd stehen lassen“, schien sie die Ursache für den Einsatz schon zu kennen.

Zum Braten wohl nicht mehr geeignet...

Zum Braten wohl nicht mehr geeignet…

Glücklicherweise endete der Einsatz nicht in einer Katastrophe, sondern nur mit einer zum Braten wohl nicht mehr geeigneten Bratpfanne und viel Gestank. Wie verschiedene Demonstrationen von Fettbränden gezeigt haben, qualmt das überhitzte Öl oder Fett enorm, bevor es bei offener Flamme verbrennt. Wenn dann das Feuer brennbares Material im Umfeld des Herdes entzündet, ist der Wohnungsbrand mit hohem Sachschaden vorprogrammiert. Es sei denn, das Feuer kann vorher durch einen passenden Deckel oder eine Löschdecke erstickt werden. Auf keinen Fall darf Wasser zum Löschen verwendet werden. Durch die sich schlagartig zu Dampf verändernden Wassermoleküle steigt das Volumen dermaßen, dass das brennende Fett aus der Pfanne katapultiert wird und eine enorme Stichflache verursacht.

Print Friendly, PDF & Email

Über Thomas Oelers

Thomas Oelers wurde 1966 in Wittdün auf Amrum geboren - ein echtes Inselkind. Nach seiner Schul- und Ausbildungszeit entschied er sich auf der Insel zu bleiben. Heute arbeitet der Vater von 2 Kindern in einem Wittdüner Betrieb als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister. Seit 2003 recherchiert und fotografiert er als freier Journalist akribisch im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com